Contributii la manifestari

Argentinische Senatoren und Abgeordnete zu Besuch in Deutschland

Vom 13. – 18. Mai besuchte eine Delegation von Abgeordneten und Senatoren der argentinischen Regierungspartei Propuesta Republicana (PRO) und der peronistischen Partido Justicialista (PJ) Berlin und Wiesbaden. Ziel des Studien- und Dialogprogramms war der Austausch mit hochrangigen Vertretern der Politik aus Berlin, Schleswig-Holstein und Nordrhein Westfalen über die Bildung von Koalitionen auf Bundes- und Länderebene. Es fanden ebenfalls zahlreiche Gespräche über innen-, außen- und wirtschaftspolitische Herausforderungen statt, die Argentinien, Deutschland, die EU und den Mercosur betreffen.
Vom 13. – 18. Mai besuchte eine Delegation von Abgeordneten und Senatoren der argentinischen Regierungspartei Propuesta Republicana (PRO) und der peronistischen Partido Justicialista (PJ) Berlin und Wiesbaden. Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Vom 13. – 18. Mai besuchte eine Delegation von Abgeordneten und Senatoren der argentinischen Regierungspartei Propuesta Republicana (PRO) und der peronistischen Partido Justicialista (PJ) Berlin und Wiesbaden.

In Wiesbaden traf die Delegation den Präsidenten des Hessischen Landtags, Herrn Norbert Kartmann MdL sowie Vertreter der anderen im Landtag vertretenen Fraktionen. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Bildung der rot-grünen Koalition in Hessen. In Berlin tauschten sich die argentinischen Politiker mit dem Bevollmächtigten des Landes Schleswig–Holsteins beim Bund, Herrn Ingbert Liebing, und mit dem Bevollmächtigten des Landes Nordrhein Westfalen beim Bund, Dr. Mark Speich, über die unterschiedlichen Konstellationen und Herausforderungen bei der Bildung von Koalitionen auf Länderebene aus.

Mit der Regionalbeauftragten für Lateinamerika und Karibik der Bundesregierung, Frau Marian Schuegraf, sowie mit der Leiterin der Abteilung Wirtschafts-, Finanz- und Energiepolitik G7/G20 Sherpa Stab im Bundeskanzleramt, Frau Dr. Gesa Miehe-Nordmeyer, unterhielten sich die Teilnehmer der argentinischen Delegation über außenpolitische Fragestellungen, insbesondere über die Verhandlungen zwischen der EU und dem Mercosur. Das Thema „bilaterale Beziehungen Argentinien-Deutschland“ stand im Mittelpunkt der Termine mit den Abgeordneten Herrn Peter Weiß MdB, Herrn Stefan Müller MdB und Dr. Andreas Nick MdB. Beim Gespräch mit dem Leiter des Büros für Auswärtige Beziehungen der CDU, Herrn Bertil Wenger, ging es um die Beziehungen zwischen der argentinischen Regierungspartei PRO und der CDU.

Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und von Herrn Olaf Jacob, Leiter des Länderprogramms Argentinien, begleitet.

Verantwortlich für die Durchführung von Seiten des Teams Inlandsprogramme: Dr. Kristina Hucko, Organisation: Alison Sluiter

distribuie

despre această serie

Fundaţia Konrad-Adenauer, atelierele sale de formare, centrele de formare şi birourile din străinătate oferă anual mai multe mii de manifestări pe diverse teme. Conferinţele, evenimentele, simpozioanele etc. sunt prezentate pentru Dvs. într-o manieră actuală şi exclusivă pe adresa www.kas.de. Pe lângă rezumatele manifestărilor, aici puteţi găsi materiale suplimentare cum ar fi fotografii, manuscrise ale discursurilor, înregistrări video sau audio.

informații despre comandă

erscheinungsort

Berlin Deutschland