Contributii la manifestari

Diálogo "Seguridad energética y políticas públicas"

Diálogos hacia una trancisión energética

El pasado 15 de abril, la Oficina en México de la Fundación Konrad Adenauer (KAS) realizamos el primer diálogo “Seguridad energética y políticas públicas” de la serie “Diálogos hacia una transición energética”, donde a través de diferentes cuestionamientos sobre el tema, los expertos respondieron sobre la situación actual y los retos del sector energético en la materia abordada.
Diálogos hacia una trancisión energética: Seguridad energética y políticas públicas
Diálogos hacia una trancisión energética: Seguridad energética y políticas públicas

Die Veranstaltung wurde von Hans Blomeier, Leiter des Auslandsbüro der KAS Mexiko und Eduardo Walsh, Projektmanager der KAS Mexiko, moderiert. Die Experten die uns begleiteten waren Yolanda Villegas, Geschäftsführerin Oleoum Services, Rosanety Barrios, unabhängige Energieberaterin und Gonzalo Monroy, Managing Partner bei GMEC, Energy Consulting.

Hans Blomeier hob das Engagement der KAS Mexiko hervor, die Energiewende in Mexiko voranzutreiben und den Umstieg auf die Nutzung erneuerbarer Energien zu ermöglichen. Er unterstrich ebenfalls, dass die Zukunft der Kapazität sowie der Energieproduktion des Landes in diesem Sektor liegt.

In ihrer Rede sagte Yolanda Villegas, dass Energiesicherheit für jedes Land sehr wichtig ist, und erklärte, dass Energie nicht unbedingt aus heimischen Quellen kommen muss. Sie kommentierte dass Mexiko, wenn es seine Quellen sowie seine Energiesicherheit aufrechterhalten will, auf eine größere Diversifizierung der Orte von denen es Gas, Öl und andere Energiequellen importiert, abzielen muss. Dies würde dem Land eine bessere Verwaltung und Entscheidungsfindung seines Energiesektor gewährleisten.

Rosanety Barrios ihrerseits beschrieb die Energiewende als einen Weg, andere Energiequellen zu finden und zu nutzen, welche nicht schädlich für den Planeten sind. Sollte dieser Weg verfolgt werden, wies darauf hin dass es möglich sein wird, sollte dieser Weg verfolgt werden, die Erderwärmung und das 1,5 Grad Ziel bis 2050 a, was Energiesicherheit bieten würde.

Gonzálo Monrroy sprach seinerseits von der Bedeutung einer unterschiedlichen Energieversorgung auf lokaler Ebene.  Er erklärte, dass, wenn wir lernen, die natürlichen Ressourcen, die in Mexiko bereits vorhanden sind, effizienter zu nutzen, wir in der Lage sein werden, grünere Energien und die Energiesicherheit zu haben, die das Land benötigt.

Die Diskussionsteilnehmer kamen zu dem Schluss, dass die Energiewende und -transformation nicht nur für Mexiko, sondern für die ganze Welt notwendig und dringend ist.

 

Hier können Sie die gesamte Veranstaltung sehen.


​​​​​​​

distribuie

contact

Eduardo Walsh

EWALSH

Gerente de Proyectos

eduardo.walsh@kas.de +52 55 5566 4599

despre această serie

Fundaţia Konrad-Adenauer, atelierele sale de formare, centrele de formare şi birourile din străinătate oferă anual mai multe mii de manifestări pe diverse teme. Conferinţele, evenimentele, simpozioanele etc. sunt prezentate pentru Dvs. într-o manieră actuală şi exclusivă pe adresa www.kas.de. Pe lângă rezumatele manifestărilor, aici puteţi găsi materiale suplimentare cum ar fi fotografii, manuscrise ale discursurilor, înregistrări video sau audio.