Pressemitteilungen

„Weniger, älter, bunter“

Publikation zu den Konsequenzen des demographischen Wandels für die Kommunalpolitik erschienen

„Weniger, älter, bunter“ – mit Blick auf die aktuelle Bevölkerungsentwicklung trifft dieser Dreiklang die Situation in vielen Städten. Es überrascht deshalb nicht, dass das Thema „Demographie und Kommune“ Stadtakteure aufhorchen lässt. Kommunale Mandatsträger, denen der Ruf „ihrer Stadt“ am Herzen liegt, sind bei dieser Problematik verständlicherweise etwas zurückhaltender – auch wenn auf „sanfte Problemlösungen“ nicht mehr gehofft werden kann. Die Konsequenzen des demographischen Wandels sind oft bereits so dramatisch, dass verfügbare Handlungsstrategien nur kurzfristige Verschnaufpausen bringen – aber keine zukunftsweisenden Entwicklungen sichern.

Die neue KAS-Publikation „Weniger, älter, bunter“ (Heft 26 der Reihe „Materialien für die Arbeit vor Ort“, ISBN 3-933714-91-5) setzt die im Band 25 „Kommunale Familienpolitik“ begonnene Diskussion fort. Der Autor Dr. Werner Schönig, Privatdozent am Forschungsinstitut für Sozialpolitik der Universität Köln, beschreibt die demographische Situation in den Kommunen sowie die Folgen der Entwicklung und Handlungsmöglichkeiten. Ausgewählte Beispiele zeigen, dass neben kommunaler Familien-, Gesundheits-, Bildungs- und Kulturpolitik Fragen der kommunalen Wirtschaftsförderung, Finanz- und Standortentwicklung ins Zentrum rücken. Der demographische Wandel in den Kommunen wird künftig eine wichtige Schlüsselstellung einnehmen.

Mehr Informationen zur Publikationsreihe finden Sie unter:

http://www.kas.de/politik_kultur/kommunalpolitik/veroeffentlichungen/238_webseite.html. Dort können Sie auch die einzelnen Hefte als pdf-Datei herunterladen.

Ansprechpartner:

Dr. Henning Walcha, Abteilungsleiter Kommunalpolitik

Tel.: O2236-707 417, Fax: 02236-707-347,

eMail

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland