Pressemitteilungen

Die deutsch-französischen Beziehungen als „Motor Europas“

Veranstaltung zum 50. Jahrestages des Élysée-Vertrages mit Jean-François Copé

TERMINHINWEIS

Termin: Montag, 21. Januar 2013, 17:00 Uhr

Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten Konrad Adenauer und Charles de Gaulle in Paris den Élysée-Vertrag. Dieses Abkommen war Grundstein für die enge Zusammenarbeit und Freundschaft der ehemaligen Kriegsgegner Deutschland und Frankreich. Der 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages ist für die Konrad-Adenauer-Stiftung Anlass für eine Veranstaltung, die nicht nur die historische Leistung der beiden Staatsmänner Adenauer und de Gaulle würdigt, sondern auch Herausforderungen für die Zukunft beider Länder diskutiert.

Nach einer Einführung von Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments, spricht Jean-François Copé, Mitglied der Assemblée nationale und Vorsitzender der UMP, zur Bedeutung des Elysée-Vertrages für die deutsch-französische Freundschaft. Im Anschluss wird Peter Hintze MdB, Parlamentarischer Staatssekretär und stellvertretender Vorsitzender der EVP, auf die Verantwortung von Frankreich und Deutschland für die Europäische Union eingehen.

Herzlich laden wir Sie zur Berichterstattung ein.

Die Veranstaltung wird französisch-deutsch simultan gedolmetscht.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kas.de/akademie/de/events/53649/

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030-26996-3272.

Achtung:

Am 22. Januar 2013 findet eine weitere Veranstaltung zum Thema statt. Informationen zum Programm finden Sie hier: http://www.kas.de/akademie/de/events/53218/

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland