Pressemitteilungen

Die "Schill-Partei"

Vorstellung der Studie zur "Partei Rechtsstaatlicher Offensive" nach den Landtagswahlen in Hamburg und Sachsen-Anhalt

Im Vorfeld des Hamburger Bundesparteitages der "Partei Rechtsstaatlicher Offensive" (= "Schill-Partei") am 11. Mai 2002 stellen Dr. Stephan Eisel, Leiter der Hauptabteilung Innenpolitik und Soziale Marktwirtschaft der Konrad-Adenauer-Stiftung, und Dr. Michael Schmitz, Teamleiter "Staat und Gesellschaft", auf einer Pressekonferenz die Studie "Die "Schill-Partei"– Analyse der "Partei Rechtsstaatlicher Offensive" nach den Landtagswahlen in Hamburg und Sachsen-Anhalt" vor. Die Pressekonferenz findet am Donnerstag, den 2. Mai 2002, um 9.30 Uhr in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin (Tiergartenstr. 35) statt.

Im Rahmen des Projekts Parteienbeobachtung bietet die Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung eine erste Gesamtdarstellung der im Juli 2000 in Hamburg gegründeten Partei. Im Mittelpunkt stehen programmatische Kernaussagen der "Schill-Partei", ihr Personal und die sich aus den zurückliegenden Landtagswahlen in Hamburg und Sachsen-Anhalt ergebenden Perspektiven für die weitere Entwicklung.

Hierzu sind Sie recht herzlich eingeladen.

Die "Schill-Partei" -download-

Bitte teilen Sie uns bis Dienstag, den 30.04., 12.00 Uhr (Tel.: 030-26996-256, Fax: 030-26996-261,

eMail

) mit, ob Sie an unserer Pressekonferenz teilnehmen.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland