Pressemitteilungen

Ende der Handschrift

Anlässlich des 72. Geburtstages von Heiner Müller laden Sie die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Internationale Heiner Müller Gesellschaft ein zum musikalisch-literarischen Abend

am: Dienstag, 9. Januar 2001

um: 19.30 Uhr

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35

10785 Berlin

"Die Schrift wird unlesbar Nur die Schreibmaschine / Hält mich noch aus dem Abgrund (:) dem Schweigen das der Protagonist meiner Zukunft ist", heißt es in einem Gedicht von Heiner Müller, das im Jahre seines Todes, 1995, entstanden ist und den auffälligen Titel Ende der Handschrift trägt. "Ende der Handschrift": das bedeutet nicht nur Verlöschen der physischen und der geistigen Schreibkraft, das bedeutet auch Öffnung des Textes für neue Interpretations- und Inszenierungsformen, die an diesem Abend vorgestellt werden.

Nach der Begrüßung durch Dr. Günther Rüther, dem Leiter der Hauptabteilung Begabtenförderung und Kultur der Konrad-Adenauer-Stiftung, und B.K. Tragelehn, dem Vorsitzenden der Internationalen Heiner Müller Gesellschaft, spielt der Pianist Siegfried Mauser Kompositionen von Wolfgang Rihm. Es schließt sich ein Gespräch zwischen Siegfried Mauser und Wolfgang Storch von der Heiner Müller Gesellschaft über Rihms Arbeiten zu Texten von Heiner Müller an. Den Abschluss bildet Rihms Vertonung "Ende der Handschrift. Elf späte Gedichte von Heiner Müller", dargeboten von Thomas E. Bauer (Bariton).

Seit der Eröffnung ist die Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin ein Forum des kulturellen Dialogs. Hier finden Ausstellungen und Konzertabende statt, Autorenseminare und Theaterkurse für Studenten, Dichterlesungen, wissenschaftliche Vorträge und Symposien. Es ist guter Brauch, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung die dichterischen und kulturellen Jahrestage würdigt: So 1998 zum Fontane-Jahr, 1999 zum Goethe-Jahr, und nun Heiner Müller.

แชร์หน้านี้

ติดต่อทีมงาน

Tobias Bott

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland