Pressemitteilungen

Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion

Ansprache von Bundestagspräsident Norbert Lammert

Termin:Mittwoch, 29. Juni 2011, 18.00 Uhr

Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin

Im Juni 2011 jährt sich der Angriff Deutschlands auf die Sowjetunion zum

70. Mal. Aus diesem Anlass laden die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Ukrainian Jewish Encounter zu einer Gedenkveranstaltung.

Unter dem Decknamen „Unternehmen Barbarossa“ begann am 22. Juni 1941 der Überfall Nazi-Deutschlands auf die ehemalige Sowjetunion. Die Sowjetunion

kostete der bis zum 8. Mai 1945 dauernde Krieg fast einundzwanzig Millionen Opfer, darunter über sieben Millionen Zivilisten. Erklärtes Ziel der Militäraktion, die ohne Kriegserklärung erfolgte, war die Eroberung des europäischen Teils der Sowjetunion, von der besonders die Ukraine betroffen war.

Die Gedenkveranstaltung findet in Verbindung mit einer internationalen Historikerkonferenz statt, die die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem Ukrainian Jewish Encounter vom 27. bis 30 Juni durchführt, um mit 40 Experten die Auswirkungen des „Unternehmen Barbarossa“ insbesondere auf die Ukraine und ihre jüdische Bevölkerung zu untersuchen.

Begrüßung/Einführung

Dr. Gerhard Wahlers

Stellv. Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

Grußworte

Maryna Stavniychuk

Beraterin des Präsidenten der Ukraine

James Temerty

Vorsitzender der Ukrainian Jewish Encounter

Ansprache

Prof. Dr. Norbert Lammert MdB

Präsident des Deutschen Bundestages

Sehr herzlich laden wir Sie zu dieser Veranstaltung ein und bitten um Ihre Akkreditierung unter 030/26996-3272 oder kas-pressestelle@kas.de

Die Reden werden Deutsch/Englisch simultan übersetzt.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland