Pressemitteilungen

Hans-Gert Pöttering: Giorgio Napolitano wird ganz Europa fehlen

Zum Rücktritt des italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano erklärt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering:

"Als wichtige politische Persönlichkeit wird Giorgio Napolitano nicht nur Italien, sondern ganz Europa fehlen. Der außerordentliche Einsatz für sein Land, die Förderung der bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Italien und sein Engagement für ein starkes und vereintes Europa sind besonders zu würdigen. Für meine vielen persönlichen Begegnungen mit Giorgio Napolitano werde ich immer dankbar sein und diese in guter Erinnerung behalten.

Giorgio Napolitano hat die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung in den vergangenen Jahren stets tatkräftig unterstützt. Es war für unsere Stiftung eine außerordentliche Ehre, dass Giorgio Napolitano ein großes Interesse an unseren Aktivitäten gezeigt und diese durch seine Anwesenheit und Schirmherrschaft unterstützt hat. Durch dies und die zahlreichen wertvollen Gespräche hat er ein wichtiges Signal für den Zusammenhalt der deutsch-italienischen Beziehungen gesendet."

แชร์หน้านี้

รายงานสถานการณ์ในประเทศไทย
12 มกราคม 2015
Italien auf der Suche nach einem neuen Staatsoberhaupt, 12. Januar 2015

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland