Pressemitteilungen

Pressegespräche: Aktuelle Hintergrundinformationen aus Jerusalem und Washington

Am Rande der Jahrestagung der Außenstellenleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung finden zwei Pressegespräche statt:

Am Montag, 12. November 2001, steht um 9.00 Uhr Dr. Johannes Gerster, der Repräsentant der Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem, zu einem Gespräch zur Verfügung. Er berichtet aus erster Hand, wie sich die Lage im Nahen Osten nach der jüngsten Verschärfung weiterentwickelt und welche Chancen der Friedensprozess überhaupt noch hat.

Am Dienstag, 13. November 2001, ist um 10.15 Uhr Dr. Gerhard Wahlers, der Leiter der KAS-Außenstelle Washington, Gast beim Pressegespräch. Wahlers wird über die Lage in den USA im Zeichen der Anthrax-Attentate und über die Beziehungen der USA zu Deutschland berichten und sich dazu äußern, was die US-Administration von Deutschland bei der Bekämpfung des Terrorismus erwartet.

Beide Termine finden in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin, statt. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen. Damit wir disponieren können, bitten wir um Rückmeldung unter

Telefon 030-26996-216,

Telefax 030-26996-261 oder

e-mail: -kathrin.buchholz@kas.de-.

Bei der Jahrestagung am 12. und 13. November 2001 treffen sich in Berlin die Leiter der KAS-Büros Belgrad, Brüssel, Budapest, Bukarest, Kiew, London, Madrid, Skopje, Moskau, Paris, Prag, Sarajewo, Sofia, St. Petersburg, Tallinn, Warschau, Washington und Zagreb. Außerdem sind die Leiter der Büros in Jerusalem und Ankara eingeladen. Auch sie stehen für Interviews über die Folgen des 11. September für das jeweilige Land zur Verfügung. Für Interviewwünsche steht Ihnen die Pressestelle bei der Vermittlung gerne zur Verfügung.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland