Pressemitteilungen

Pressekonferenz mit Lech Walesa, Arnold Vaatz und Markus Meckel

im Rahmen der internationalen Konferenz „Democracy in Cuba“

Das „International Committee for Democracy in Cuba“ (ICDC), die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Swedish Liberal Center veranstalten am 25. und 26. April 2007 in Berlin eine internationale Konferenz unter dem Titel „Democracy in Cuba: Seeking Common Inititatives.“ Die Konferenz bietet Vertretern von Regierungen, Parlamenten und der Zivilgesellschaft aus Europa, Lateinamerika und den USA sowie der unabhängigen Bürgerrechtsbewegung aus Cuba die Möglichkeit, über die Zukunft Cubas zu diskutieren und Wege zu suchen, den Demokratisierungsprozess zu begleiten und zu unterstützen.

Ihre Teilnahme zugesagt haben u.a. Václav Havel (ehemaliger Präsident der

Tschechischen Republik), Lech Walesa (ehemaliger Präsident Polens), Karel Schwarzenberg (Außenminister der Tschechischen Republik), Edward McMillan-Scott (Vizepräsident des Europaparlaments), Bernhard Vogel (Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung), Günter Nooke (Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung) sowie die ehemaligen Präsidenten bzw. Premierminister Uruguays, Albaniens und Estlands.

Im Rahmen dieser Konferenz wird es am Mittwoch, 25. April 2007, 12.45 Uhr, in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung (Tiergartenstraße 35) eine Pressekonferenz geben, an der folgende Referenten teilnehmen:

Lech Walesa, ehemaliger polnischer Ministerpräsident,

Luis Alberto Lacalle, ehemaliger uruguayischer Staatspräsident,

Markus Meckel MdB, Mitglied des ICDC,

Arnold Vaatz MdB, Mitglied des ICDC,

Igor Blaževic, Geschäftsführer von People in Need,

Hans-Hartwig Blomeier, Teamleiter Lateinamerika der KAS.

Sehr herzlich laden wir Sie zu dieser Pressekonferenz mit Mittagsimbiss sowie zur gesamten Veranstaltung ein.

Das vollständige Programm der internationalen Konferenz finden Sie unter:

http://www.kas.de/veranstaltungen/2007/24396_veranstaltung.html

Bitte teilen Sie uns Ihre Interviewwünsche sowie Ihre Akkreditierung per E-Mail:

kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030/26996-3272 kurz mit.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland