Pressemitteilungen

Wirtschaftliche Transformation und gesellschaftlicher Wandel in Nahost

Internationale Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung

Termin: Mittwoch, 5. Dezember 2007, 9.30 – 18.30 Uhr

Ort:Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung,

Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin

Die Länder des Vorderen Orients waren in den vergangenen Jahren von einem starken Wandel geprägt, der sehr unterschiedlich und nicht immer freiwillig verlief. Während politische Reformen weiterhin teilweise auf Schwierigkeiten stoßen, sind die Länder von einer ausgeprägten wirtschaftlichen Dynamik und einer zunehmenden

gesellschaftlichen Pluralisierung geprägt. Auch in die Verhandlungen über den Nahost-Konflikt ist am Dienstag durch die Konferenz in Annapolis wieder Bewegung gekommen.

Vor diesem Hintergrund lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung, die mit sechs Auslands- und zwei Verbindungsbüros in der Region aktiv ist, dazu ein, mit Experten aus der Region die aktuellen Entwicklungen und neue Chancen für wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit zu diskutieren.

Einführung

Wilhelm Staudacher, Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung

Grundsatzrede: Die menschliche Entwicklung in der arabischen Welt

Dr. Nader Fergany, ehemaliger Koordinator des Arab Human

Development Report (AHDR)

Panel 1

Opfer oder Gewinner der Globalisierung? Die nahöstlichen Wirt-schaftssysteme zwischen Krise und Erneuerung

Panel 2

Zwischen Desintegration und Neuorientierung: Das nahöstliche Staatssystem zu Beginn des 21. Jahrhunderts

Panel 3

Herausforderungen und Chancen wirtschaftlicher Entwicklung und Zusammenarbeit im Nahen Osten

Das vollständige Programm finden Sie unter:

http://www.kas.de/upload/dokumente/2007/KAS_Mena_Konferenz_Einladung.pdf

Ihre Akkreditierung richten Sie bitte an E-Mail kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030/26996-3272.

แชร์หน้านี้

เกี่ยวกับชุดนี้

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ข้อมูลการสั่งซื้อ

erscheinungsort

Berlin Deutschland