Sohbet

Zeitenwenden - Fakten und Fiktionen

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2014

Auftaktveranstaltung zum Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2014

Detaylar

2014 ist ein Jahr zahlreicher Gedenktage. Eine Vielzahl historischer Ereignisse in der Geschichte unseres Landes und unseres Kontinentes jähren sich: Wendepunkte, die Zäsuren darstellen; Wendezeiten, die den Beginn neuer Entwicklungen markieren; Zeitenwenden, die wir rückblickend als epochale Veränderungen der Geschichte betrachten.

Vielfältig widmen wir uns in unserer Arbeit den Jahrestagen 100 Jahre Erster Weltkrieg und 75 Jahre Zweiter Weltkrieg, 25 Jahre Friedliche

Revolution und Mauerfall sowie zehn Jahre EU-Osterweiterung. Die Mahnung an die Schrecken der Kriege; die Erinnerung an die Freude über

die Einheit Deutschlands und Europas: Daraus erwächst uns die Verpflichtung, die Zukunft positiv zu gestalten; mit einer ebenso pragmatischen wie auch werteorientierten Politik.

Am Vorabend des diesjährigen Tages der Konrad-Adenauer-Stiftung, der in diesem Jahr zu unserem Jahresmotto „Zeitenwenden – Die Tagesordnung der Zukunft“ stattfinden wird, wollen wir den Begriff der „Zeitenwenden“ in den Blick nehmen.

„Zeitenwenden“ sind mehr als nur „historische“ Ereignisse. Sie sind sozusagen Ur-Ereignisse. Sie fallen nicht vom Himmel. Sie sind vorhersehbar, wenn - was selten geschieht - das richtige Analyse-Instrumentarium angewandt wird. Die Kategorie „Zeit“ betrifft nicht (jeden) Raum gleichzeitig oder gleichgewichtig. Deshalb ist eine nationale oder regionale Zeitenwende nicht automatisch global. Waren 1914 (Erster Weltkrieg), 1939 (Zweiter Weltkrieg), 1989 (Mauerfall) Zeitenwenden?

Der bekannte Historiker und Publizist Prof. Dr. Michael Wolffsohn gibt darauf in seinem Vortrag „Zeitenwenden – Fakten und Fiktionen“ jenseits einer häufig ausschließlichen Fokussierung auf Deutschland welthistorisch orientierte Antworten. Anschließend wird er darüber mit Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, dem Ehrenvorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, diskutieren.

Programm

Vortrag

Prof. Dr. Michael Wolffsohn

Historiker und Publizist

anschl. Gespräch

  • Prof. Dr. Bernhard Vogel

    Ministerpräsident a. D.

    Ehrenvorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

  • Prof. Dr. Michael Wolffsohn

Moderation:

Martina Fietz

FOCUS Online

Online anmelden können Sie sich hier.

Paylaş

kayıt takvime ekle

mekan

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Yaklaşım

İletişim Bilgileri

Andreas Kleine-Kraneburg

Andreas Kleine-Kraneburg bild

Stellvertretender Leiter Politische Bildung und Leiter Bildungsforen

Andreas.Kleine-Kraneburg@kas.de +49 30 26996-3257 +49 30 26996-3224
Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2014 KAS