Veranstaltungen

— 8 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 8 von 14 Ergebnissen.

Veranstaltungsberichte

Martin Luther, der Netzwerker - warum uns die Reformation bis heute prägt

Lesung mit Dr. Christine Eichel aus ihrem Buch "Deutschland, Lutherland"
Wenn Martin Luther heute noch leben würde, wäre er bestimmt bei Facebook. Der Netzwerker des 16. Jahrhunderts, der zu seiner Zeit immer Kontakt zu den Menschen suchte, würde seine neuesten Thesen nun im Blog veröffentlichen und aktuelle Karikaturen in den sozialen Netzwerken posten.

Veranstaltungsberichte

Wachsende Stadt Berlin

von Juliane Liebers

Herausforderungen und Chancen
Lichtenberger Gespräch mit Melanie Bähr, Stv. Hauptgeschäftsführerin der IHK Berlin und Danny Freymark MdA, umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin

Veranstaltungsberichte

Wohnungsnot nur im Dreiklang von öffentlicher Hand, Privatwirtschaft und Wohnungsbaugenossenschaften zu meistern!

von Christian Schleicher

Das Pankower Gespräch setzte sich mit dem Thema „Wohnraum und Integration – wie schaffen wir das in Berlin?“ auseinander.

Veranstaltungsberichte

Zeit der Umwege

von Christian Schleicher

Arno Geiger liest am Gymnasium Steglitz aus seinem aktuellen Roman „Selbstporträt mit Flusspferd“
Der österreichische Schriftsteller Arno Geiger las am 15. April 2016 aus seinem aktuellen Roman „Selbstporträt mit Flusspferd“. Es ist ein Entwicklungsroman über einen Heranwachsenden und dessen Probleme mit dem Erwachsenwerden In diesem Buch erzählt Geiger die Geschichte von dem 22-jährigen Julian, einem Wiener Studenten der Veterinärmedizin, der den Schmerz nach der Trennung von seiner Freundin zu verwinden hat.

Veranstaltungsberichte

„Lassen Sie Berlin offen!“

Volker Hassemer wirbt für Toleranz und Offenheit
Berlin wächst und wächst. Über 40.000 Neuankömmlinge – unter ihnen vor allem junge Menschen aus der ganzen Welt - zieht es Jahr für Jahr dauerhaft an die Spree. Prognosen nach wird die deutsche Hauptstadt schon bald die vier Millionen Einwohner-Marke knacken und damit zum Beispiel so klangvolle Namen wie Los Angeles, Johannesburg oder Sydney hinter sich lassen.

Veranstaltungsberichte

„Und was hat er (Konrad Adenauer) dazu gesagt?“

von Christian Schleicher

KAS-Literaturpreisträger Arno Geiger liest aus seinem aktuellen Werk „Selbstporträt mit Flusspferd“
Arno Geiger, der 2011 mit dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet wurde, las in unserer Akademie aus seinem aktuellen Werk „Selbstporträt mit Flusspferd“. Dieses Buch kann sowohl als Entwicklungsroman über einen Heranwachsenden und dessen Probleme mit dem Erwachsenwerden als auch als Bildungsroman bezeichnet werden. Es passt vortrefflich in die diesjährige Reihe „Literatur & Identität“, da die Identitätssuche eines jungen Studenten darin eine zentrale Rolle einnimmt.

Veranstaltungsberichte

"Ohne Vertrauen kann Europa nicht funktionieren"

S.E. Friis Arne Petersen betrachtet Europa aus der dänischen Perspektive
Folgt man S.E. Botschafter des Königreichs Dänemark Friis Arne Petersen, ist im heutigen Europa ein beträchtlicher Teil des Geistes der Wikinger lebendig: Petersen meint natürlich nicht die Plünderungen, sondern das, was die Wikinger eigentlich erfolgreich machte: Sich gegenseitig vertrauen, Fachkompetenzen bündeln und ein weites, funktionierendes Handelsnetz aufbauen.

Veranstaltungsberichte

EUROPA- Einer für alle, alle für einen?

Jugendpolitiktag
Am 5. April fand in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung der Jugendpolitiktag „Aktuelle Krisen und Herausforderungen: Wie ist es um den Zusammenhalt in der EU bestellt?“ für französische Austauschschüler der Sophie-Scholl-Schule und Schüler verschiedener Berliner Gymnasien statt. Christian Schleicher, stellvertretender Leiter der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung begrüßte die Teilnehmer/innen.

Veranstaltungsberichte

Interdisziplinärer Salon in der Akademie

von Andreas Kleine-Kraneburg

Seit nunmehr zehn Jahren wird der INTERDISZIPLINÄRE SALON in Berlin zu Themen der interdisziplinären Reflexion von Gesellschaft ausgerichtet. Meinungsführern und Entscheidern aus Wissenschaft, Kultur und Medien, Wirtschaft und Politik bietet der Salon eine einzigartige Plattform des Austauschs über Herausforderungen und Chancen unserer Gegenwart und Zukunft. Bereits bei mehreren Salons war die Konrad-Adenauer-Stiftung ein starker Partner und motivierter Gastgeber.

Veranstaltungsberichte

Überwältigendes Interesse!

von Rita Schorpp

Über 100 junge Flüchtlinge informieren sich
10 Wirtschaftsjunioren und Vertreter/innen von Handwerkskammer, IHK, der Ausbildungs- und Berufsinitiative arrivo e.V., der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule (GF-H) und des SES-Projekts VerA berieten und informierten an sieben statt an den vorgesehenen vier Thementischen 100 hochmotivierte und konzentrierte junge, meist arabischsprachige Flüchtlinge über Bedeutung, Verlauf, Möglichkeiten und Chancen der dualen Ausbildung.