Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Begabtenförderung und Kultur

Berufsorientierung

Abbildung

Die systematische Vorbereitung der Stipendiatinnen und Stipendiaten auf den Berufseinstieg und die gezielte Unterstützung der Altstipendiatinnen und Altstipendiaten bei ihren beruflichen Karriereschritten zählen zu den Markenzeichen der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung. Das Team der Berufsorientierung/-förderung hat spezielle Programme entwickelt, Stipendiaten und jungen Altstipendiaten auf ihrem Weg von der akademischen Ausbildung in das Berufsleben zu unterstützen. Begleitend zum Studium werden im Rahmen des Seminarprogramms Schlüsselqualifikation für einen Erfolg versprechenden Berufseinstieg vermittelt, Orientierungsgespräche angeboten, Einblicke in den Berufsalltag ermöglicht und Kontakte zur Arbeitswelt hergestellt. Grundlage für die Professionalität und den Erfolg der berufsfördernden Angebote ist das Netzwerk der Altstipendiatinnen und Altstipendiaten sowie der Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten. Sie bringen ihr Wissen, ihre beruflichen Erfahrungen und Kontakte in die Programme ein, eröffnen den Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung vielfältige Zugänge in nahezu alle Berufsfelder.

Was bieten wir an?

Im Rahmen des studienbegleitenden Programms der Begabtenförderung bieten wir Bewerbungs-, Kreativitäts-, Präsentations- und Kommunikationstrainings an. Es werden Kompetenzen vermittelt, die heute bei Auswahlverfahren für Stellenbesetzungen meist so hoch bewertet werden wie hervorragende akademische Abschlüsse.

Die europäisch und international ausgerichteten Programme der Abteilung genießen eine hohe Reputation. Das „Robert-Schuman-Förderprogramm“ hat zum Ziel, Hochschulabsolventen für eine Berufstätigkeit in den EU-Institutionen zu qualifizieren und die deutsche personelle Präsenz auf europäischer und internationaler Ebene zu verbessern. Wir bereiten Stipendiaten auf das Personalauswahlverfahren für den höheren Dienst des Auswärtigen Amtes und der Europäischen Union vor.

International besonders qualifizierte Stipendiaten und junge Altstipendiaten werden im „Berufs-Kolleg für Internationale Politik und Wirtschaft“ ausgebildet. Mittlerweilte wird der 5. Jahrgang durchgeführt, die Kollegiaten in einem mehrstufigen Programm auf berufliche Verwendungen in der internationalen Politik und Wirtschaft vorbereitet. Auch für die Europäische und Internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung bilden sie eine interessante Personalreserve.

Stipendiaten und junge Altstipendiaten, die in der Politik eine berufliche Option sehen, lernen in Trainingskursen zur politischen Kommunikation das Handwerk des Redenschreibens und optimieren ihre rhetorischen Kompetenzen. Das unter der Schirmherrschaft von Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident a.D., stehende Programm „Wege in die Politik - Berufseinstieg und Karrierechancen“ vermittelt Kenntnisse über politische Handlungsfelder sowie Akteure der Politik und stellt direkte Kontakte her.

Die Karriereberatung und Förderung des weiblichen Führungsnachwuchses hat in der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung einen besonderen Stellenwert. Seit zehn Jahren wird ein dreistufiges Programm durchgeführt, das Stipendiatinnen und jungen Altstipendiatinnen die Gelegenheit eröffnet, sich grundlegende Fertigkeiten und Strategien für den beruflichen Aufstieg anzueignen. Der Aufbau und die inhaltliche Ausrichtung regionaler Netzwerke der Altstipendiatinnen stärkt unsere Arbeit in diesem Bereich.

Mit wem kooperieren wir?

Als besonders zielführend für die berufliche Orientierung und Förderung erweist sich die Kooperation mit Partnern in Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, Rechtsanwaltskanzleien, Personalberatungen, der Wissenschaft und der Politik. Sie vermitteln den Stipendiaten und jungen Altstipendiaten im Rahmen von Workshops und durch persönliche Beratung das Know-how für die berufliche Karriereplanung und eröffnen direkten Kontakt zu Personalverantwortlichen. Die Kooperationspartner bieten Praktika und Tätigkeiten als Werkstudenten an und fördern unternehmensbezogene Dissertationen und Examensarbeiten.

Leitung

Abbildung
Stellv. Leiter der Hauptabteilung Begabtenförderung und Kultur / Abteilungsleiter Berufsorientierung/Berufs- förderung
Dr. Thomas S. Knirsch
Tel. +49 2241 246-2541 // +49 30 26996-3599
Fax +49 2241 246-2573
Thomas.Knirsch(akas.de

Team

Abbildung
Referent
Dr. Christoph von Hehl
Tel. 030-26996-3692
Christoph.Hehl(akas.de
Abbildung
Referentin Berufsorientierung / Berufsförderung / Geschäftsführerin Promotionskolleg Soziale Marktwirtschaft
Elvira Giebel-Felten
Tel. +49 2241 246-2388
Fax +49 2241 246-2869
Elvira.Giebel-Felten(akas.de

Kontakt

Abbildung
Sekretärin/Sachbearbeiterin
Claudia Fischer
Tel. +49 30 26996-3641
Fax +49 30 26996-3710
Claudia.Fischer(akas.de