Publikationen

Länderberichte

Regenwald verliert wichtige Kämpferin

von Anja Czymmeck

Der Rücktritt der populären brasilianischen Umweltministerin Marina Silva (PT – Arbeiterpartei) wird als Verlust im Kampf um den Erhalt des Regenwaldes und um eine nachhaltige Entwicklung des Amazonasgebietes angesehen. Sogar die Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete während ihres Brasilienbesuchs den Rücktritt Silvas als alarmierend.

Einzeltitel

Agroökologie - praktisch angewendet

von Anja Czymmeck

Hierbei handelt es sich um die zweite Zeitschrift des von der Europäischen Union ko-finanzierten Projekts AFAM für familiäre Landwirtschaft, Agroökologie und die Vermarktung von Bioprodukten.

Einzeltitel

Lateinamerika, Deutschland und Europa: Partnerschaft für das 21. Jahrhundert

Neue Lateinamerika-Strategie der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Deutschland, Europa und Lateinamerika stehen vor gemeinsamen Herausforderungen. Vor dem Hintergrund gemeinsamer Wertvorstellungen gilt es, diese wirkungsvoll und nachhaltig zu meistern. Der seit Jahren proklamierten "strategischen Partnerschaft" zwischend er EU und Lateinamerika müssen konkrete und substanzielle politische Initiativen folgen. Auf dem Lateinamerika-Kongress, den die CDU/CSU-Bundestagsfraktion zusammen mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag am 8. Mai 2008 in Berlin organisierte, wurde die neue Lateinamerika-Strategie vorgestellt.

Einzeltitel

Wachstum und Sozialer Fortschritt in Lateinamerika

Studie in 13 Ländern Lateinamerikas
Die soziale Ungleichheit ist in Lateinamerika immer noch grösser als in anderen Kontinenten der Erde. Dieses Phänomen, seine Gründe und Konsequenzen haben auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung namhafte Wissenschaftler und Politikberater aus 13 Ländern Lateinamerikas erforscht. Das Buch vereint alle Beiträge aus so unterschiedlichen Ländern wie Mexiko, Brasilien, Chile, Venezuela und Argentinien.

Einzeltitel

Haushaltspolitik im Präsidentialismus

Partnerpublikation
Die Publikation, in dessen Fokus die Haushaltspolitik der brasilianischen Bundesregierung steht, wurde von Cheibub Figueiredo und Fernando Limongi von der Fundação Getúlio Vargas und mit Hilfe des Studienzentrums der Konrad-Adenauer-Stiftung in Rio de Janeiro erstellt. Die Autoren analysieren das Verhältnis zwischen Legislative und Exekutive, stellen diesbezüglich brasilianische Besonderheiten heraus und zeigen mögliche Wege zu einer übersichtlicheren und transparenteren Politik öffentlicher Ausgaben auf. Diese Publikation ist nur auf Portugiesisch verfügbar.

Einzeltitel

Ungleichheiten und regionale Politiken

Dieses Buch wurde vom wirtschaftswissenschaftlichen Postgraduationskurs der nationalen Universität von Ceará (UFC)verfasst. Die behandelnden Themen sind die Regierungsausgaben und politischen Schwerpunkte, Bildung und öffentliche Sicherheit, Arbeitsmarktpolitiken und rassistische Diskriminierung.

Länderberichte

Brasilien brummt

von Wilhelm Hofmeister

Focus Brasilien 1/2008
In der ersten Ausgabe 2008 der Länderberichtsreihe "Focus Brasilien" wird die aktuelle politische, wirtschaftliche und soziale Lage in Brasilien nachgezeichnet.

Einzeltitel

Brasilien und Argentinien im südamerikanischen Kontext

Abschlussbericht
Bei dieser Publikation handelt es sich um den Abschlussbericht eines Studienprojektes, dass die Herausforderungen und Chancen der argentinisch-brasilianischen Beziehungen im südamerikanischen Kontext analysiert und bewertet. Der Bericht ist das Ergebnis von Arbeitssitzungen von Experten des “Centro Brasileiro de Relações Internacionais” (CEBRI) und des “Conselho Argentino de Relações Internacionais“ (CARI) und wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung Riod e Janeiro unterstützt.Der Bericht wurde unter der Leitung von Felix Peña als Vertreter des CARI und Renato Flôres (Fundação Getúlio Vargas) als Vertreter des CEBRI erstellt.

Länderberichte

Schwierige Politik im Regenwald

von Anja Czymmeck

Brasilianische Bundespolizei startet die Operation "Feuerbogen" im Amazonasgebiet
In den ersten Wochen des Jahres 2008 machten besorgniserregende Meldungen über die Vernichtung des Regenwaldes im Amazonasgebiet die Runde. Die brasilianische Umweltministerin Marina Silva berichtete, dass allein im vergangenen halben Jahr eine Fläche von 3235 Quadratkilometern tropischen Regenwaldes – größer als das Saarland – abgeholzt worden sei. Die Ministerin sprach in diesem Zusammenhang von einer „nie gesehenen“ Zunahme der Entwaldung – Staatspräsident Lula hingegen kritisierte die Aussage seiner Ministerin und hielt diese schlichtweg für übertrieben.

Einzeltitel

Cadernos Adenauer Vol. 4/2007: A mídia entre regulamentação e concentração

- Nur auf Portugiesisch verfügbar/Somente disponível em português -
Essa edição dos Cadernos Adenauer é dedicada à discussão sobre a situação atual da mídia nas democracias. Sendo assim destacamos a concentração e a regulamentação dos meios de comunicação, visando ressaltar a importância da liberdade da expressão, a qual abrange a liberdade da imprensa e o direito de informação, sem os quais a democracia não funciona.