Notas de acontecimientos

Die Zukunft der Energiewende – Kommunal, national, europäisch?

Eine Kooperationsveranstaltung der Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung in München und der Hanns-Seidel-Stiftung

„The German Energiewende“, eine Formulierung, die es als eigenständiger Ausdruck ins Englische geschafft, hat das Ziel, erneuerbare Energien massiv auszubauen und den CO2 Ausstoß drastisch zu reduzieren. Sie wird überschwänglich als Zukunftsprojekt und Chance gefeiert und gleichzeitig harsch als unrealistisch und wirtschaftsfeindlich kritisiert. Einig ist man sich, dass wenige politische Projekte derartig ambitioniert formuliert sind.

G20-Partnerschaft mit Afrika – ein dringender Dialog

Internationale Konferenz zur wirtschaftlichen Entwicklung Afrikas

Deutschland hat Afrika bei seiner diesjährigen G-20-Präsidentschaft ganz oben auf die Agenda gesetzt. Denn man will einen großen Schritt vorwärts gehen, die Kooperation ausbauen und den Kontinent langfristig in den Fokus rücken, auch über 2017 hinaus. Ein erster Fokus liegt auf Ländern, die bereit zu tiefgreifenden Reformen sind.

Studien- und Dialogprogramm zur deutschen Asyl- und Integrationspolitik

Innenpolitiker aus EU-Mitgliedsstaaten vom 15.05. bis 17.05.2017 zu Besuch in Berlin

Das Jahr 2015 war ein Jahr der Extreme: weltweit sahen sich 65,3 Millionen Menschen gezwungen aufgrund von politischer Verfolgung, militärischen Auseinandersetzungen sowie einer allgemeinen Zunahme von Gewalt und Menschenrechts-verletzungen ihre Heimat zu verlassen. Die große Mehrheit der Flüchtlinge, 86 %, ließ sich in Entwicklungsländern nieder.

„Auf dem Spiel steht die Zukunft einer ganzen Region“

Stellvertretender Generalsekretär Dr. Wahlers fünf Tage lang im Irak

Der sogenannte Islamische Staat (IS) im Irak ist nach mehr als acht Monaten schwerer Kämpfe um die nordirakische Metropole Mossul zunehmend unter Druck. Aktueller denn je ist damit die Frage nach der zukünftigen politischen Ausgestaltung des Zweistromlandes. Um sich ein Bild von der Lage vor Ort und den komplexen politischen, ethnischen und religiösen Konflikten im Land zu machen, besuchte der stellvertretende Generalsekretär fünf Tage lang den Zentralirak und die Autonome Region Kurdistan.

„Die Wurzeln der CDU in der Diskussion“

Sechstes Treffen der Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte

„Was heißt heute eigentlich christdemokratisch?“ – Dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat sich eine Veranstaltungsreihe der Abteilung Zeitgeschichte zum Ziel gesetzt. Der Gesprächskreis fand zum sechsten Mal statt.

Die Krimtataren zwischen Repression und Nationaler Entdeckung

Experten diskutierten über die Geschichte der Krimtartaren, die Situation der Volksgruppe unter den aktuellen politischen Unruhen. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde und der Gesellschaft für bedrohte Völker in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin statt.

Alles Liebe, oder was?

Die Konrad-Adenauer-Stiftung auf der re:publica 2017

Europas wohl größte Internet-Konferenz re:publica stand in diesem Jahr unter dem Motto „Love out loud“: Die Losung als bewusst gewählte Antwort auf all die schlechten Nachrichten über hate speech, fake news und die Bedrohungen durch Algorithmen und Big Data, die die politische Debatte gegenwärtig dominieren. Bunte Herzen überall in der Dekoration der Konferenzräume am Berliner Gleisdreieck waren als positiver Kontrapunkt gedacht. Das Netz ist mehr als nur Hass und Lüge.

Expertengespräche zur Sozialen Marktwirtschaft

Promotionskolleg der KAS tagt in Frankfurt

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Commerzbank AG, Klaus-Peter Müller, begrüßte die zahlreichen Mitglieder des Promotionskollegs der Konrad-Adenauer-Stiftung im 39. Stock der Zentrale mit Blick über ganz Frankfurt am Main.

Mit „Tree of Hope“ für eine bessere Welt

Dr. Hans-Gert Pöttering mit Youthinkgreen im Bundeskanzleramt

Am 10. Mai überreichte der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, dem persönlichen Beauftragten der Bundeskanzlerin für die G7/G20-Gipfel, MinDir Prof. Dr. Lars-Hendrik Röller, im Bundeskanzleramt in Berlin die englischsprachige Fassung des Buches „Tree of Hope – How we can change the world“.

Wirtschaftswachstum für Afrika durch „Lösungen, die man auch umsetzen kann“

Vorstellung von „Making Africa Work - A Handbook for Economic Success“

Von derzeit etwa 1,1 auf über 2,4 Milliarden Menschen soll die Bevölkerung Afrikas bis 2050 wachsen, das Durchschnittsalter betrage dann 20 bis 25 Jahre. Doch „was werden die alle machen?“, fragt Greg Mills bei der Vorstellung des Buches „Making Africa Work“ in der Konrad-Adenauer-Stiftung. Der Leiter der südafrikanischen Brenthurst Foundation erläuterte gemeinsam mit Co-Autor Dickie Davis, wie das Buch Hilfe bieten soll, Jobs zu schaffen und dem Kontinent wirtschaftlich auf die Beine zu helfen.

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer, sus talleres de formación, centros de formación y oficinas en el extranjero ofrecen anualmente miles de eventos sobre temas cambiantes. Le informamos en www.kas.de acerca de una selección de conferencias, eventos, simposios etc. , de forma actual y exclusiva. Aquí, usted encuentra, además de un resumen en cuanto al contenido, materiales adicionales como imágenes, manuscritos de diálogos, vídeos o grabaciones de audio.

Obtener información sobre pedidos

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.