Notas de acontecimientos

Abgeordnete der Opposition aus Venezuela werben in Deutschland um Unterstützung

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren vom 5. bis 11. Juni 2016 sechs Abgeordnete des Oppositionsbündnisses "Mesa de Unidad Democratica" (MUD) aus Venezuela in Deutschland. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und von Henning Suhr, Leiter des Auslandsbüros Venezuela, begleitet. Verantwortlich für die Durchführung von Seiten des Teams Inlandsprogramme: Dr. Kristina Hucko.

Absage an religiöse Staaten

Der syrische Großmufti Hassoun in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

„Wir haben die Religion als Mauer benutzt, obwohl sie eine Brücke ist“ – mit einer beeindruckenden und bildreichen Ansprache hat sich der syrische Großmufti Scheich Dr. Ahmed Badr Al-Din Hassoun in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung vor 400 Zuhörern für Toleranz und den Dialog der Religionen eingesetzt. Die höchste religiöse Autorität Syriens verurteilte dabei insbesondere die Politisierung der Religion sowie den „Terrorismus im religiösen Gewand, der nichts mit Religion zu tun hat.“

ACDP übernimmt Gründungsunterlagen

Auch fast 70 Jahre nach der Gründung der CDU konnte das Archiv für Christlich-Demokratische Politik noch Akten zur Frühgeschichte der Partei im Kreis Dithmarschen (Schleswig-Holstein) übernehmen.

Achtsamkeit für die Schöpfung

Die Enzyklika Laudato si‘ und die SDGs für eine soziale und ökologische Entwicklung zusammendenken

Internationales Symposium zur Enzyklika ‚Laudato si‘ in Costa Rica vom 29. November bis zum 2. Dezember 2017

ADB Jahrestagung in Deutschland

KAS participates with Delegations and Interview Series

In dieser Woche fand – zum ersten Mal in Frankfurt – die 49. Jahrestagung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) unter dem Motto „Cooperating for Sustainability“ statt. Das Team Asien & Pazifik der KAS war zusammen mit Delegationen von Wirtschaftsexperten aus Asien (unter Leitung von AM Paul Linnarz) und indischen Politikern (unter Leitung von AM Dr. Lars Peter Schmidt) nach Hessen gereist.

Adenauer in Cadenabbia

Vortrag anläßlich der Veranstaltung "Cadenabbia als literarischer Ort"

Als Konrad Adenauer im Februar/März 1957 erstmals in Cadenabbia Urlaub machte, war dies ein Medienereignis. Die große Aufmerksamkeit der deutschen Öffentlichkeit beruhte auf verschiedenen Ursachen. Zum einen stand der Bundeskanzler bei diesem ersten Kanzlerurlaub am Comer See im Zenith seines Ansehens: Bei seinem legendären Moskaubesuch eineinhalb Jahre zuvor hatte er die Freilassung der Kriegsgefangenen und der aus politischen Gründen in die Sowjetunion Deportierten erreicht.

Adenauer und de Gaulle – europäische Giganten

Zeitzeugengespräch 50 Jahre nach der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

Mit zum Teil sehr persönlichen Erinnerungen haben Zeitzeugen auf die Entstehungsgeschichte des Élysée-Vertrages zurückgeblickt. Der Vertrag war vor 50 Jahren am 22. Januar 1963 von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichnet worden.

Adenauer und die Schriftsteller am Comer See

Präsentation der Cadenabbia-Anthologie der KAS in Köln

Der Sammelband mit vier einleitenden Aufsätzen und literarischen Beiträgen von 28 Schriftstellern wurde jetzt in Köln in Zusammenarbeit mit dem Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud vorgestellt.

Adenauerforum 2016 in Göttingen

„Zwischen Herkunftsland, Transitland und Beitrittskanditat - Eine europäische Perspektive der Flüchtlingssituation im Balkan“ – Der Themenabend, den die Hochschulgruppen 01 & 02 der KAS Göttingen in Kooperation mit der Paneuropa-Jugend Göttingen am 14.04.2016 veranstalteten, lockte knapp 70 überwiegend junge Menschen in den Alfred-Hessel-Saal der historischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen.

Afghanische Zivilgesellschaft mit starker Stimme

„Zivilgesellschaftliches Forum Afghanistan“ im Vorfeld der Außenminister-Konferenz

Soldaten, Gefecht, Anschlag – kaum ein Bericht über Afghanistan in den deutschen Medien kommt ohne diese Begriffe aus. Die militärischen Themen – vor allem der geplante Truppenabzug im Jahr 2014 – wird auch Anfang der kommenden Woche im Vordergrund stehen, wenn sich über 1.000 Delegierte aus 90 Staaten bei der Außenminister-Konferenz zu Afghanistan in Bonn treffen. Im Vorfeld haben die deutschen politischen Stiftungen nun 34 Vertreterinnen und Vertreter der afghanischen Zivilgesellschaft nach Bonn gebracht.

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer, sus talleres de formación, centros de formación y oficinas en el extranjero ofrecen anualmente miles de eventos sobre temas cambiantes. Le informamos en www.kas.de acerca de una selección de conferencias, eventos, simposios etc. , de forma actual y exclusiva. Aquí, usted encuentra, además de un resumen en cuanto al contenido, materiales adicionales como imágenes, manuscritos de diálogos, vídeos o grabaciones de audio.

Obtener información sobre pedidos

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.