Reportajes internacionales

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

2014

Kleine Experimente

de Kristin Wesemann

Tabaré Ramón Vázquez Rosas ist abermals Präsident Uruguays
Zum dritten Mal in Folge stellt das uruguayische Linksbündnis Frente Amplio den Präsidenten. Das neu gewählte Staatsoberhaupt Tabaré Vázques verspricht gleichwohl eine konservative Agenda.

2014

Kleine Experimente

de Kristin Wesemann, Britta Weppner, Elena Dozorceva

Tabaré Ramón Vázquez Rosas ist abermals Präsident Uruguays
Zum dritten Mal in Folge stellt das uruguayische Linksbündnis Frente Amplio den Präsidenten. Das neu gewählte Staatsoberhaupt Tabaré Vázques verspricht gleichwohl eine konservative Agenda.

2014

América Latina y la COP20

de Karina Marzano Franco

Con una población de aproximadamente 615 millones de personas, muy focalizada en zonas urbanas, la región de América Latina y el Caribe ha buscado la integración gradual de los problemas ambientales mundiales, en particular en relación con los desafíos del cambio climático. Se presenta una oportunidad única en el año 2014 para poner de relieve la región en la agenda internacional ambiental, ya que Perú será sede, en diciembre, de la XX Convención sobre el Cambio Climático de la ONU. El informe en pdf, disponible para descarga a continuación, ofrece un panorama del tema en América Latina.

2014

Die mexikanische Tragödie

de Stefan Jost

Vom „mexican moment“ zum Menetekel Iguala
„Was erntet ein Land, das Tote sät?“

2014

Präsident Santos auf Europatour

de Hubert Gehring

Werben um politische und finanzielle Unterstützung des Friedensprozesses in Kolumbien
Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos reist vom 3. bis 7. November in europäische Hauptstädte, um internationale Unterstützung für den Friedensprozess mit der FARC-Guerilla zu suchen, den seine Regierung versucht voranzutreiben. Santos wird außer Spanien, Belgien, Frankreich, Großbritannien und Portugal am 5. November auch Deutschland besuchen und mit Bundeskanzlerin Merkel sprechen.

2014

Autopilot oder kleine Korrekturen

de Kristin Wesemann, Daniel Schlierenzauer, Anna Raith

Uruguay hat gewählt - und sich noch nicht entschieden: Es gibt eine Stichwahl um die Präsidentschaft der Regierung
Noch am späten Montagnachmittag des 29. Oktobers war offen, ob die regierende Frente Amplio ihre absolute Mehrheit im Parlament verteidigen kann. Zweimal wurden alle Stimmen gezählt. Dann stand fest: Das Parlament bleibt in der Hand des Linksbündnisses. Sein Kandidat, der Sozialist Tabaré Vázquez, hat mit 47,9 Prozent zwar die meisten Stimmen für das Präsidentenamt erhalten, muss aber gegen Luis Lacalle Pou in die Stichwahl. Die Volksabstimmung zur Senkung der Strafmündigkeit ist gescheitert.

2014

Default?

de Henning Suhr

Die Staatsschuldenkrise in Venezuela und ihre Folgen
Laut eines Berichts der Venezolanischen Zentralbank (BCV) verfügte der Karibikstaat Anfang Oktober nur noch über Reserven in Höhe von 19,79 Mrd. US-Dollar, dem niedrigsten nominalen Stand seit 11 Jahren. Allein seit Jahresbeginn fielen die Reserven um acht Prozent. Hauptgrund ist eine verfehlte Wirtschaftspolitik der Regierung.

2014

Chile im Reformfieber

de Holger Haibach, Tjark Marten Egenhoff

Zum Besuch von Staatspräsidentin Bachelet in Deutschland
An diesem Montag wird die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet in Berlin erwartet. Ihr Besuch in Deutschland fällt in eine Zeit, in der immer deutlicher wird, wie ambitioniert die Reformagenda der Regierung ist. Gleichzeitig zeigt das sie tragende politische Bündnis „Nueva Mayoria“ erste Verschleißerscheinungen.

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer está representada con oficina propia en unos 70 países en cinco continentes . Los empleados del extranjero pueden informar in situ de primera mano sobre acontecimientos actuales y desarrollos a largo plazo en su país de emplazamiento. En los "informes de países", ellos ofrecen de forma exclusiva a los usuarios de la página web de la fundación Konrad Adenauer análisis, informaciones de trasfondo y evaluaciones.

Obtener información sobre pedidos

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.