Pressemitteilungen

Einladung

Verleihung des Lokaljournalistenpreises 2002 in Leipzig

Die Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt am Montag, dem 7. Juli 2003, 10.00 Uhr, in Leipzig (Kuppelsaal der Leipziger Volkszeitung, Peterssteinweg 19) zum 23. Mal ihren Lokaljournalistenpreis. Er gehört inzwischen zu den renommiertesten Auszeichnungen für Journalisten in Deutschland.

Unter den knapp 380 Einsendungen hat die Jury acht Preisträger ausgewählt. Der 1. Preis geht an die Leipziger Volkszeitung. Ausgezeichnet wird die Redaktion insbesondere für ihre außergewöhnliche Serie „Warum?“. Die Lokaljournalisten spürten Missverständnisse, Widersprüche und Gegensätze in ihrer Stadt auf. Den 2. Preis erhält die Braunschweiger Zeitung, den 3. Preis teilen sich die Leine-Zeitung und die Oldenburgische Volkzeitung. Mit Sonderpreisen werden die Saarbrücker Zeitung, der Tölzer Kurier, der General-Anzeiger Bonn und der Trierische Volksfreund ausgezeichnet.

Nach der Begrüßung durch Bernd Radestock, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft, und Prof. Beate Neuss, Stellvertretende Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Professor für internationale Politik an der TU Chemnitz, hält Prof. Dr. Georg Milbradt MdL, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, die Laudatio. Anschließend erfolgt nach der Begründung der Auszeichnungen durch Dr. Dieter Golombek, Sprecher der Jury, die Preisverleihung. Das Calmus Ensemble umrahmt die Preisverleihung musikalisch.

Zu der Preisverleihung und dem anschließenden Empfang sind Sie sehr herzlich eingeladen.

Tentang seri ini

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Informasi pemesanan

erscheinungsort

Berlin Deutschland