Семинар

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Grundkenntnisse vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, auf welche produktive Weise Konflikte in der offenen Gesellschaft zum Vorteil des Gemeinwohls gelöst werden können.

Details

Politik als Kunst des Möglichen pixabay.com
Politik als Kunst des Möglichen

Kursgebühren: 90 Euro (beinhaltet das Seminarprogramm mit Verpflegung und Übernachtung im Einzelzimmer), 65 Euro (beinhaltet das Seminarprogramm mit Verpflegung und Übernachtung im Doppelzimmer), 45 Euro (beinhaltet das Seminarprogramm mit Abend- und Mittagessen ohne Übernachtung)

Anmeldeschluss: Freitag, 26. August (Die Zahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt)

Tagungsleitung: N.N.

Programm

Freitag, 7. Oktober 2022

bis 10.00 Kaffee

10.00 – 10.15 Uhr Eröffnung der Veranstaltung und Begrüßung der Teilnehmer

10.15 – 13.00 Uhr Politik als Kunst des Möglichen: Gesellschaftliche Debatten und politische Entscheidungen – Eine Einführung

Dr. Ulrich Naujokat

13.00 – 14.00 Uhr Mittagessen

14.30 – 15.45 Uhr Gesellschaftliche Debatten führen, landespolitische Entscheidungen treffen: Beispiele aus der Praxis (I)

Dr. Ulrich Naujokat

15.45 - 16.00 Uhr Kaffeepause

16.00 – 18.00 Uhr Wirtschaft gegen Umwelt? Die gesellschaftliche Debatte über Energiepolitik

N.N.

18.00 – 19.00 Uhr Abendessen

Samstag, 8. Oktober 2022

bis 09.00 Uhr Frühstück

09.00 Uhr – 12.00 Uhr Das Beispiel Bildungspolitik: Freiheit gegen Gleichheit?

N.N.​​​​​​

(10.30 – 10.45 Uhr Kaffeepause)

12.00 Uhr – 13.00 Uhr Mittagessen

13.30 – 16.30 Uhr Gesellschaftliche Debatten führen, landespolitische Entscheidungen treffen: Beispiele aus der Praxis (II)

Dr. Ulrich Naujokat

(15.00 – 15.15 Uhr Kaffeepause)

16.30 – 17.00 Uhr Abschlussrunde

Weitere organisatorische Hinweise

Ihre Anmeldung ist nur dann vollständig, wenn uns bis 26. August Ihre schriftliche Antwort sowie Ihre Überweisung ( Commerzbank Wiesbaden, IBAN DE05  51040038 0512550500 ) mit dem Hinweis „VA 07.10.“ oder Ihre Einzugsermächtigung an die Konrad-Adenauer-Stiftung erreicht haben.

Sollte Ihnen die Teilnahme trotz einer verbindlichen Anmeldung nicht möglich sein, benachrichtigen Sie uns bitte umgehend schriftlich per E-Mail ( kas-hessen@kas.de ) oder Fax ( 0611 – 15 75 98 19 ) mit dem Hinweis „VA 07.10.“. Absagen bis 26. August sind kostenfrei.

Bei einer Stornierung bis 9. September  werden 40 Prozent des Tagungsbeitrags fällig. Bei einer Stornierung bis 23. September werden 60 Prozent des Tagungsbeitrags fällig. Ab 24. September  ist der volle Tagungsbeitrag zu entrichten. Bereits geleistete Zahlungen erhalten Sie bei fristgerechter Stornierung selbstverständlich zurück.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf. Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt.  Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen. Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Best Western Plus Hotel Steinsgarten
Hein-Heckroth-Straße 20,
35390 Gießen
Deutschland
Zur Webseite

Referenten

  • Dr. Ulrich Naujokat
    Kontakt

    Dr. Thomas Ehlen

    Dr

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Hessen

    thomas.ehlen@kas.de +49 611 157598-0 +49 611 157598-19