Po wydarzeniach KAS

„Brasilien ist Libero aber kein Spielführer“

Zehntes Deutsch-Brasilianisches Symposium

„Heute hat Brasilien endgültig die internationale Anerkennung erhalten. Das letzte Vorurteil gegen uns ist gefallen. Wir sind nicht mehr ein Land zweiter Klasse, sondern eins erster Klasse.“ Präsident Lula sprach vielen Brasilianern aus dem Herzen, als im Oktober 2009 klar war, dass die Olympischen Sommerspiele 2016 an der Copacabana stattfinden. Zwei Jahre vorher ist Brasilien bereits Gastgeber für die FIFA-Fußball-WM.

„Brauchte Adenauer nur 1.000 Wörter?“

10 Jahre Wendgräben: Rhetorik-Schnupperkurs

Im Brockhaus steht geschrieben: „Charisma ist Gott gegeben“. Der eine hat’s also – aber was machen die anderen? „Originalität“ lautet das Stichwort, erklärt Rhetorik-Trainer Dr. Werner Dieball den Teilnehmern im Schnupperkurs, der anlässlich der zehn jährigen Bestehens des Bildungszentrums Wendgräben in Sachsen-Anhalt stattfand.

KAS/Juliane Liebers

„Bürger/in. Ich sehe dich – Ich nehme dich ernst“

Ralph Brinkhaus über die zugewandte Politik der Union

Netzwerktreffen der Konrad-Adenauer-Stiftung im Käfer des Deutschen Bundestages

„Bürgerkontakt statt Beweihräucherung“

#IKPK17: Warum deutsche und US-Wahlkämpfer auf die persönliche Ansprache setzen – und wie sie damit erfolgreich sind

Seit 15 Jahren widmet sich die Internationale Konferenz für Politische Kommunikation der Konrad-Adenauer-Stiftung allen Themen rund um politische Kampagnenführung. Auf der IKPK17 diskutierten Wahlkämpfer nun die Wahl 2016 in den USA und die Wahlen 2017 in Deutschland. Trotz unterschiedlicher Voraussetzungen konnten sie Wahlerfolge auf wenigstens einen gemeinsamen Nenner reduzieren: Die Wähler müssen direkt angesprochen werden.

„Chance demographischer Wandel“

Erfahrungsaustausch zwischen deutschen und japanischen Experten

Paro kann quietschen, ein paar Worte sprechen und mit den Augen blinzeln. Die in Japan erfundene Roboter-Robbe, mit der Demenzkranke therapiert werden, ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich die Wirtschaft auf eine alternde Gesellschaft einstellt. Auch wenn das putzige Tierchen mittlerweile in 23 Länder exportiert wird, darunter auch nach Deutschland, bleibt doch fraglich, ob es auch hierzulande ein Verkaufsschlager werden wird.

„Chancen für alle!“

„Besonders in den letzten Jahren ist die Erkenntnis gewachsen, dass Deutschlands Sozialsystem dringend reformiert werden muss“, sagte Dr. Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising.

„Christ und Politik“

„Die Religionsfreiheit entbindet nicht von der Treue zur Verfassung“ so betonte der Bundesminister des Inneren, Dr. Wolfgang Schäuble, auf einer gemeinsamen Tagung der Deutschen Evangelischen Allianz und der Konrad-Adenauer-Stiftung.

„Christliches Erbe für kulturelle Identität konstitutiv“

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung Dr. Hans-Gert Pöttering hat das Christentum als Grundlage der europäischen Kultur bezeichnet. Bei einem Kongress der Konrad-Adenauer-Stiftung in Hildesheim zur Rolle der Kirchen in Europa sagte er: „Das christliche Erbe ist für die kulturelle Identität konstitutiv.“ Das gelte auch, wenn in der säkularen Welt neue identitätsstiftende Kulturen hinzugekommen seien, so Pöttering.

„Cities for mobility“

Vom 10. bis 12. Juni 2007 fand der erste Jahreskongress des Städtenetzwerkes „cities for mobility“ in Stuttgart statt. Das aus 308 Mitgliedern in 46 Ländern bestehende Netzwerk wird von Stuttgart aus koordiniert und hat sich zum Ziel gesetzt, für die Probleme des städtischen Verkehrswesens mittels Erfahrungsaustausch, Netzwerkarbeit und der Suche nach Innovationen Hilfestellung zu leisten.

„Cyberkriminalität ist komplexer als ein Bankraub“

Transatlantischer Dialog über Formen der Netz- und Computerkriminalität und wie man sich davor schützen kann

In den vergangen Jahren hat die Cyberkriminalität dramatisch zugenommen. Erst vor kurzem knackten Kriminelle angeblich die Icloud von Apple und veröffentlichten zahlreiche Fotos von Prominenten. Welche Cyberattacken noch drohen und welche Abwehrmöglichkeiten es gibt, diskutierten europäische und amerikanische Juristen, Versicherungsfachleute und IT-Experten auf einer gemeinsamen Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutsch-Amerikanischen Juristen-Vereinigung (DAJV) zum Thema „Cybersecurity – (k)eine Chance gegen Internetspione?“

o tej serii

Fundacja Konrada Adenauera, jej ośrodki i centra kształcenia oraz biura zagraniczne oferują corocznie kilka tysięcy wydarzeń związanych z różną tematyką. O wybranych konferencjach, wydarzeniach, sympozjach itd. donosimy na bieżąco specjalnie dla Państwa na stronie www.kas.de. Tutaj znajdą Państwo poza streszczeniem także materiały dodatkowe takie jak zdjęcia, manuskrypty przemówień, filmy wideo lub nagrania audio.

informacje na temat zamawiania

wydawca

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.