Po wydarzeniach KAS

Megacities I

Megacities - Schreckbild oder Chance für die Entwicklungsländer?

Die Dramatik der Entwicklung vieler Städte gibt zu großen Sorgen Anlass. Baldiges Handeln scheint angebracht. Die weltweit wachsende Urbanisierung ist gegenwärtig.

Die positiven Potentiale der Entfaltung städtischen Lebens in wirtschaftlicher, sozialer, infrastruktureller und nicht zuletzt auch in kultureller Hinsicht gehen einher mit Problemen wie unkontrolliertes Bevölkerungswachstum, zunehmende soziale Gegensätze und ökologischen Folgen, die die positiven Möglichkeiten aufzufressen drohen. Die internationalen Konferenzreihe „Megacities - Schreckbild oder Chance für die Entwicklungsländer?“ der Konrad-Adenauer-Stiftung hat sich gemeinsam mit Experten aus Politik, Wirtschaft und Kultur mit den positiven und negativen Folgen auseinandergesetzt.

Die erste Konferenz fand im Juni 2002 in Hannover statt. Zu Gast waren u.a. Dr. Hans Fleisch, Geschäftsführer der Deutschen Stiftung Welt-Bevölkerung in Hannover, Prof. Dr. Rainer Münz von der Humboldt-Universität und Prof. Dr. Klaus Töpfer.

podziel się

o tej serii

Fundacja Konrada Adenauera, jej ośrodki i centra kształcenia oraz biura zagraniczne oferują corocznie kilka tysięcy wydarzeń związanych z różną tematyką. O wybranych konferencjach, wydarzeniach, sympozjach itd. donosimy na bieżąco specjalnie dla Państwa na stronie www.kas.de. Tutaj znajdą Państwo poza streszczeniem także materiały dodatkowe takie jak zdjęcia, manuskrypty przemówień, filmy wideo lub nagrania audio.

informacje na temat zamawiania

erscheinungsort

Wesseling/Eichholz Deutschland