Pressemitteilungen

Beschäftigung und Gerechtigkeit in der Sozialen Marktwirtschaft

Marianne Thyssen zur neuen Agenda der EU-Kommission für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

Termin: Montag, 26. Januar 2015, 17:00 – 18:30 Uhr

Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin

Die Soziale Marktwirtschaft ist im EU-Vertrag nicht zufällig verankert, sie ist ein Eckpfeiler europäischer Identität. Doch was bedeutet das für Europa nach der Wirtschafts- und Finanzkrise?

Die Kommissarin für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten, Qualifikationen und Mobilität der Arbeitnehmer bei der Europäischen Kommission, Marianne Thyssen,ist der Ansicht, dass eine moderne Soziale Marktwirtschaft durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und sozialer Gerechtigkeit nachhaltiges Wachstum fördern kann. Sie ruft zu mehr Engagement und Verantwortungsbewusstsein aller politischen, wirtschaftlichen und sozialen Akteure auf, um dieses Ziel zu erreichen.

In der Veranstaltungsreihe „Gesprächskreis Europapolitik“ erläutert Marianne Thyssen nach einer Einführung durch den Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsidenten des Europäischen Parlaments a.D., Dr. Hans-Gert Pöttering, ihren Standpunkt.

Die Veranstaltung wird simultan Deutsch und Englisch übersetzt.

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030-26996-3272.

للمشاركه

نقاش
26 يناير, 2015
Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Programm

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland