Pressemitteilungen

Hans-Gert Pöttering würdigt Friedensnobelpreis an das tunesische Quartett für den nationalen Dialog

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlamentes, Dr. Hans-Gert Pöttering, würdigt die Verleihung des Friedensnobelpreises an das tunesische Quartett für den nationalen Dialog. Hiermit werden die Bemühungen des Quartetts um die friedliche und demokratische Transition in Tunesien ausgezeichnet. Zu den ausgezeichneten vier Organisationen gehört mit dem tunesischen Arbeitgeberverband UTICA auch ein langjähriger Partner der Konrad-Adenauer-Stiftung.

„Im richtigen Moment haben Sie als die maßgeblichen zivilgesellschaftlichen Akteure des nationalen Dialogs gemeinsam mit den politischen Parteien das Land im Jahr 2013 aus der politischen Krise geführt. Sie haben den Fahrplan zu den ersten freien und regulären Parlaments- und Präsidentschaftswahlen Ende 2014 ermöglicht“, so Hans–Gert Pöttering in seinem Glückwunschschreiben an die UTICA-Vorsitzende Ouided Bouchamaoui.

Zwischen UTICA und der KAS besteht bereits seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit. Im Oktober 2015 findet eine gemeinsame Konferenz mit UTICA und dem internationalen Frauenunternehmerverband FCEM statt.

للمشاركه

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland