Pressemitteilungen

Konrad-Adenauer-Stiftung hat Büro in Myanmar eröffnet

Hans-Gert Pöttering im Gespräch mit Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering MdEP, ist heute in Naypidaw, der Hauptstadt Myanmars, mit führenden politischen Kräften des Landes zusammengetroffen. Anlass ist die Eröffnung eines neuen KAS-Auslandsbüros.

In Gesprächen u.a. mit Vizepräsident Sai Mauk Kham und weiteren Regierungsmitgliedern bot Pöttering eine Förderung von Beratungs- und Ausbildungsprogrammen für die öffentliche Verwaltung und Möglichkeiten des Informationsaustausches zur Rolle der Streitkräfte in einem demokratischen Staat und der parlamentarischen Kontrolle an. “Wir möchten den friedlichen Wandel in Myanmar unterstützen und Partner auf dem Weg zu einer freiheitlich verfassten Demokratie sein”, sagte der KAS-Vorsitzende vor Ort. Als ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments wolle er sich auch für einen intensivierten Dialog zwischen Myanmar und dem Europäischen Parlament einsetzen.

Beim Treffen mit Aung San Suu Kyi, der Friedensnobelpreisträgerin und Vorsitzenden der führenden Oppositionspartei National League for Democracy, wurden die Verfassungsreform, die Vorbereitung erster freier und allgemeiner Parlamentswahlen im Jahr 2015 sowie Fragen der guten Regierungsführung und der Förderung von Frauen und Jugend beim Aufbau eines demokratischen Staates erörtert. Pöttering lud Aung San Suu Kyi ein, bei ihrem anstehenden Besuch in Deutschland eine öffentliche Rede bei der Konrad-Adenauer-Stiftung zu halten. Er war zuletzt im Oktober 2013 mit Aung San Suu Kyi in Straßburg anlässlich der Überreichung des Sacharow-Preis des Europäischen Parlaments zusammen getroffen. Diesen hatte sie bereits 1990 erhalten, konnte ihn aber aufgrund des von der Militärregierung verhängten Hausarrests nicht entgegennehmen.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist bereits seit 2006 in dem südostasiatischen Land aktiv. Mit der Entsendung eines eigenen Landesbeauftragten und der Eröffnung des Auslandsbüros zu Beginn des Jahres 2014 in Yangon, der Hauptstadt des früheren Burma, ist nun ein neues Kapitel in der Zusammenarbeit mit Partnern in diesem Schlüsselland der Region aufgeschlagen. Das Büro wurde am vergangenen Freitag durch den KAS-Vorsitzenden in Anwesenheit u.a. des Präsidenten der Nationalen Menschenrechtskommission von Myanmar (MHRC), Win Mra, feierlich eröffnet.

Bilderdownload für Medienschaffende

Starten Sie den Download mit Klick auf das gewünschte Motiv. Die Bilder liegen in druckfähiger Qualität vor. Bei Verwendung geben Sie bitte als Quelle "KAS" an. Sollten Sie weiteres Bildmaterial wünschen, wenden Sie sich gerne an uns.

Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und Aung San Suu Kyi
Dr. Nino Galetti, Dr. Thomas Lawo (Leiter des Auslandsbüros in Myanmar der Konrad-Adenauer-Stiftung), Dr. Hans-Gert Pöttering, Aung San Suu Kyi, Dr. Gerhard Wahlers (Stellvertretender Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung), Dr. Wilhelm Hofmeister (Regionalbeauftragter für Ost-/Südostasien der Konrad-Adenauer-Stiftung) und Tobias Winkler, Büro Pöttering Brüssel, v.l.n.r.

للمشاركه

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland