Pressemitteilungen

Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um Andreas Schockenhoff

Zum Tode von Andreas Schockenhoff erklärt der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering:

„Die Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um Andreas Schockenhoff, der am vergangenen Wochenende im Alter von nur 57 Jahren verstorben ist.

Andreas Schockenhoff war Stipendiat und seit 2007 Mitglied der Konrad-Adenauer-Stiftung. Über viele Jahre hat er die europäische und internationale Zusammenarbeit der Stiftung begleitet. Er war für uns ein wichtiger Impulsgeber und Ansprechpartner in allen europa- und außenpolitischen Fragen. Insbesondere sein Engagement in den Beziehungen zu Frankreich, Russland und den Ländern Südosteuropas war prägend. Bei Stipendiaten, Experten und Gästen aus dem In- und Ausland war Andreas Schockenhoff ein kenntnisreicher und geschätzter Gesprächspartner. Das Ansehen, das die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Deutschland, Europa und weltweit genießt, ist auch seinem Engagement zu verdanken.

Mit Andreas Schockenhoff verlieren wir einen herausragenden Europa- und Außenpolitiker, vor allem einen Freund. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihm und seiner Familie.“

للمشاركه

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland