Pressemitteilungen

Polen vor dem politischen Umbruch

Gespräch mit dem Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten Jan Rokita

Im Herbst 2005 wählen die Polen ein neues Parlament sowie einen neuen Präsidenten. Das derzeitige Stimmungsbild fällt eindeutig zugunsten des oppositionellen bürgerlichen Lagers aus, das im Falle eines Wahlsieges grundlegende Veränderungen anstrebt. Wie werden diese Veränderungen aussehen? Welche Auswirkungen werden sie auf die europäische Politik haben? Wie sollen sich die Beziehungen zwischen Polen und Deutschland zukünftig gestalten?

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung spricht am Dienstag, 24. Mai 2005, 16.30 Uhr, der Fraktionsvorsitzende der Bürgerplattform im polnischen Sejm und Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten, Jan Rokita, über „Polen vor dem politischen Umbruch – Innen- und außenpolitische Herausforderungen einer neuen Regierung in Polen“.

Jan Rokita, 45, ist seit 1989 Mitglied des polnischen Parlamentes, zunächst für das der Solidarność nahestehende Bürgerkomitee, dann für die Demokratische Union, der späteren Freiheitsunion, und die Konservative Volkspartei. Seit zwei Jahren steht er der 2001 gegründeten Bürgerplattform im Sejm als Fraktionsvorsitzender vor.

Ansprache und Diskussion werden simultan gedolmetscht.

Zu dieser Veranstaltung in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35, laden wir Sie herzlich ein.

Bitte geben Sie uns unter uta.hellweg@kas.de eine kurze Rückmeldung.

للمشاركه

محاضرة
24 مايو, 2005
Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin
Veranstaltungsprogramm

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland