Pressemitteilungen

Rüdiger Pohl neues Mitglied der Jury Preis Soziale Marktwirtschaft

Der Vorstand der Konrad-Adenauer-Stiftung hat in seiner heutigen Sitzung Professor Dr. Rüdiger Pohl als neues Mitglied in die Jury des Preises Soziale Marktwirt-schaft der Stiftung berufen.

"Mit Professor Dr. Rüdiger Pohl beruft die Konrad-Adenauer-Stiftung einen renommierten Wirtschaftswissenschaftler, der sich als Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung einen ausgezeichneten Ruf als wirtschaftspolitischer Ratgeber erworben hat. Aufgrund seines Wirkens als Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (1994 bis 2004) und Inhaber des Lehrstuhls für Geld und Währung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stärkt Rüdiger Pohl ferner die Perspektive der Neuen Länder in der Jury Preis Soziale Marktwirtschaft.“

Der Jury gehören neben dem Vorsitzenden Dr. Jens Odewald, Vorsitzender des Verwaltungsrates Odewald & Compagnie GmbH, auch Dr. Patrick Adenauer, Geschäftsführender Gesellschafter der Bauwens GmbH & Co KG, Dr. Nikolaus Schweickart, Vorsitzender des Vorstandes der Altana AG sowie Dr. Joachim Lemppenau, Vorsitzender der Vorstände Volksfürsorge, Deutsche Lebensversicherung AG, an.

Mit dem Preis Soziale Marktwirtschaft zeichnet die Konrad-Adenauer-Stiftung herausragende Leistungen im Geiste der Sozialen Marktwirtschaft aus. Die bisherige Preisträger waren: Dr. h.c. Helmut O. Maucher, Ehrenpräsident und langjähriger Chef des Nestlé-Konzerns (2004), Prof. Dr.-Ing. E. h. Berthold Leibinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der TRUMPF Gruppe (2003), sowie Prof. Dr. h.c. Werner Otto, Gründer des Otto-Versands (2002).

Den diesjährigen Preis Soziale Marktwirtschaft verleiht die Konrad-Adenauer-Stiftung am 3. November 2005 in der Frankfurter Paulskirche an den Thüringer Unternehmer Hans B. Bauerfeind.

للمشاركه

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland