Pressemitteilungen

Serbien und Montenegro auf dem Weg nach Europa

Einladung zum Pressefrühstück mit dem Vorsitzenden der Partei G 17 Plus, Prof. Dr. Miroljub Labus

Die Ermordung des serbischen Ministerpräsidenten Zoran Djindjic am 12. März 2003 hat alle erschüttert. Wie geht es nun weiter, knapp drei Jahre nach der friedlichen Revolution? Eins ist klar: Der Weg Serbiens und Montenegros in die Europäische Union bleibt schwierig.

Nach dem tragischen Ereignis ist es besonders wichtig, die Diskussion über Südosteuropa zu intensivieren. Deshalb lädt Sie die Konrad-Adenauer-Stiftung sehr herzlich zu einem Pressefrühstück mit Prof. Dr. Miroljub Labus, dem ehemaligen stellvertretenden Premierminister des Bundesstaates Jugoslawien und Vorsitzenden der Partei G 17 Plus, am Freitag, den 4. April 2003, 9.30 Uhr, in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin (Tiergartenstr. 35) ein.

Die Konferenzsprache ist Englisch.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Rückmeldung bis Mittwoch, den 2. April 2003, 12.00 Uhr, unter Fax 030-26996-261 oder eMail: christine.wagner@kas.de.

للمشاركه

تقارير البلدان
25 مارس, 2003
Länderbericht Serbien

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland