Pressemitteilungen

Serbiens Parteien der Mitte und ihre zukünftige Zusammenarbeit

Pressegespräch mit Dusan Petrović und Miloš Aligrudić

Trotz großer Herausforderungen, die sich Serbien stellen, ist es bisher nicht gelungen, die beiden großen Parteien der Mitte, die Demokratische Partei DS und die Demokratische Partei Serbiens DSS, zu einer Zusammenarbeit auf nationaler Ebene zusammenzuführen. Nach wie vor ist die Minderheiten-regierung vom Wohlwollen der Sozialistischen Partei und ihrem Ehrenvorsitzenden Slobodan Milosević abhängig.

Da allen Umfragen zufolge auch in Zukunft eine stabile Regierung nicht ohne diese Parteien der Mitte gebildet werden kann, wollen die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam den Versuch unter-nehmen, durch ein Besuchs- und Informationsprogramm, an dem Parlamentarier beider Parteien teilnehmen werden, eine Annäherung herbeizuführen.

Am Freitag, dem 13. Mai 2005, 12.30 Uhr, laden wir Sie zu einem Pressegespräch mit Dusan Petrović, Vizepräsident der DS, und Miloš Aligrudić Fraktionsvorsitzender der DSS im Parlament der Republik Serbien, in die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung (Tiergartenstr. 35, 10785 Berlin) ein. Sie werden dort über die aktuelle politische, wirtschaftliche und soziale Situation, vor allem aber über eine zukünftige Zusammenarbeit beider Parteien informieren.

Eine Akkreditierung unter susanne.kophal@kas.de oder Tel.: 030-26996-216 ist erforderlich.

للمشاركه

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland