Pressemitteilungen

Sicherheit und Entwicklung im Südlichen Kaukasus: Die Rolle Armeniens

Armenischer Staatspräsident Serzh Sargsyan zu Gast in der Konrad-Adenauer Stiftung

Termin: Dienstag, 22. Juni 2010, 16.00 Uhr

Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin

Die Verbesserung der sicherheitspolitischen Lage im Südlichen Kaukasus stellt auch knapp zwei Jahre nach dem russisch-georgischen Krieg ein Hauptanliegen der Region dar. Die Länder des Südlichen Kaukasus bemühen sich seit ihrer Unabhängigkeit, stabile Staaten aufzubauen. Dies ist jedoch angesichts der anhaltenden regionalen Konflikte und teilweise verschlossenen Grenzen kein leichtes Unterfangen.

In seinem Vortrag wird der Präsident der Republik Armenien, S.E. Serzh Sargsyan, die politischen und wirtschaftlichen Optionen für die Entwicklung des Südlichen Kaukasus in eine sicherere und wohlständigere Region aufzeigen. Der Schwerpunkt wird dabei auf dem Beitrag länderübergreifender Projekte für die Lösung der regionalen Konflikte liegen.

Begrüßung

Dr. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Vortrag

Serzh Sargsyan, Präsident der Republik Armenien

Moderation

Prof. Rainer Lindner, Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft

Die Veranstaltung wird simultan Deutsch-Armenisch gedolmetscht.

Sehr herzlich laden wir Sie hierzu ein und bitten um Ihre Akkreditierung unter kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030-26996-3272.

للمشاركه

محاضرة
22 يونيو, 2010
Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstr.35, 10785 Berlin
Programm

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland