Veranstaltungsberichte

BoursEngagement

"Rentrée"-Veranstaltung

Am 24. September fand das "Rentrée"-Treffen der neuen Stipendiaten des BoursEngagement in Paris statt.

30 Jahre Weimarer Dreieck. Brücke zwischen Ost und West: Wohin steuert die EU?

Mit Sabine Thillaye, Michael Kretschmer MdL und Bogdan Klichg

Das Weimarer Dreieck – der trilaterale Austausch zwischen Polen, Deutschland und Frankreich wurde vor knapp 30 Jahren am 28. August 1991 – an Goethes Geburtstag – ins Leben gerufen und steht seither als Symbol dafür, wie Länder mit unterschiedlicher Geschichte gemeinsam Zukunft gestalten können, über Grenzen hinweg denken und sich für Europa und den Frieden in Europa einsetzen – als Brücke zwischen Ost und West. Ist das Format des Weimarer Dreiecks zeitgemäß und kann es nach wie vor wirksam sein? In welchen Politikbereichen ist eine Stärkung der trilateralen Kooperation sinnvoll und möglich und vielleicht noch ausbaufähig?

Diskussionsrunde zum Thema Impfstrategie in Deutschland

Mit Udo Recktenwald und Detlef Becker

Online-Diskussion mit dem Landrat Udo Recktenwald und Detlef Becker, Beauftragter für den Aufbau des Bundeswehr Corona-Impfzentrums im Saarland

Joanna Kosinska, Unsplash

Expertengespräch zum Thema Briefwahlen in Deutschland

Online-Gespräch mit Ansgar Heveling MdB und Frédéric Petit

Frédéric Petit, Abgeordneter in der Nationalversammlung für die Auslandsfranzosen, tauschte sich am 18. Februar im Rahmen einer Onlinekonferenz mit Ansgar Heveling MdB, Justiziar der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, über die Thematik der Briefwahl aus.

75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg : virtueller Besuch des Struthof

Online-Seminar

Eine Kooperation mit dem Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Tobias Koch

„Europa als solidarische, handlungsfähige und gestaltende Kraft weiterentwickeln“

Bundeskanzlerin Angela Merkel über die Außen- und Sicherheitspolitik in der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gab am 27. Mai im Rahmen ihrer Rede bei der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Übersicht über die außen- und sicherheitspolitische Agenda der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Diese wird durch die COVID-19-Pandemie und deren gravierende Auswirkungen beeinflusst sein. Nichtsdestotrotz sind Herausforderungen, die bereits vor der Pandemie bestanden, nicht verschwunden, sondern haben sich durch die Gesundheitskrise eher verstärkt. Im Anschluss an die Rede der Bundeskanzlerin diskutierten Experten die selbst gesteckten Ziele und Schwerpunkte der deutschen EU-Ratspräsidentschaft.

« Der General. Charles de Gaulle und sein Jahrhundert »

Diskussion zwischen Johannes Willms und Ulrich Pfeil

Die Veranstaltung, die in Partnerschaft mit dem Goethe Institut in Paris organisiert wurde, fand am 12. März statt.

3. Deutsch-Französisches Mittelmeerforum

"Zwischen Erinnerungen und Geschichten: Wie kann man die Welt gemeinsam gestalten? "

Die Veranstaltung, die in Partnerschaft mit dem Deutsch-Französischen Zentrum der Provence, dem Mittelmeer-Institut der Universität Marseille „IMéRA“ und SciencesPo Aix-en-Provence organisiert wurde, fand vom 4.-6. März statt.

Die Zukunft der Städtepartnerschaften im 21. Jahrhundert

4. Deutsch-Französischer Kommunalkongress

„Die Städtepartnerschaften sind ein Mittel der Diplomatie auf der lokalen Ebene“, zu diesem Ergebnis kam ein Teilnehmer des 4. Deutsch-Französischen Kommunalkongresses, der vom 12.-14. Februar in Paris und Moulins (Zentralfrankreich) stattfand. Über 30 Bürgermeister, Stadtverordnete und Gemeinderäte aus Deutschland und Frankreich waren der Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Fédération d‘Élus Bourbonnais (FEB) gefolgt und diskutierten über die Ideen und Chancen für den Aufbruch der Städtepartnerschaften.

Der Präsident des Landtages des Saarlandes zu Besuch in Paris

Der Präsident des Landtages des Saarlandes Stephan Toscani hat sich im Rahmen von Hintergrundgesprächen in der französischen Nationalversammlung, aber auch mit Vertreten aus dem Europaparlament und deutschen Mittlern in Paris, über den aktuellen Stand der Umsetzung des Aachener Vertrags ausgetauscht.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.