Einzeltitel

Inside Libya - Annual Review 2020

Jahresrückblick auf die wichtigsten Entwicklungen für Libyen im Jahr 2020

Das Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer (PolDiMed) der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kooperation mit LIBYA DESK™ freut sich, unseren Jahresrückblick zu Libyen für das Jahr 2020 zu präsentieren. Dieses Format blickt auf die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen zurück, die in den letzten 12 Monaten in Libyen stattgefunden haben und die das Land und das weitere regionale Geschehen entscheidend geprägt haben. Der Bericht basiert auf zuverlässigen libyschen Quellen und bietet eine Zusammenfassung und Kontextualisierung der Entwicklungen im libyschen Kontext.

Während das Jahr mit vielversprechenden Erfolgen für die Erleichterung eines nationalen Dialogprozesses während des UN-geführten Berliner Prozesses begann, schlug es mit einer Eskalation der Gewalt im ganzen Land schnell ins Gegenteil um. Während die internationale Beteiligung an den Kämpfen zunahm, wurde die Situation vor Ort nur noch komplizierter zu lösen. Da sich die Not für die Zivilbevölkerung verschlimmerte und das wirtschaftliche Potenzial des rohstoffreichen Landes untergraben wurde, war im vergangenen Jahr ein Versöhnungsprozess dringend notwendig, der auch politische Missstände anspricht. Die vielversprechenden Erfolge in den jüngsten Versöhnungsgesprächen, die auf politischer, wirtschaftlicher und sicherheitspolitischer Ebene stattfinden, geben viel Hoffnung für das kommende Jahr.

Im Jahr 2020 haben wir mit den Monatsberichten ein neues Format etabliert, das aktuell und monatlich über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Libyen berichtet. Damit wollen wir dazu beitragen, die Perspektiven zu erweitern und vor allem die innerlibysche Dynamik zu beleuchten. Ausgehend von bestehenden KAS-PolDiMed-Formaten wie dem Libyen-Brief und der Libyen-Task-Force halten wir es für notwendig, die Bedeutung der Fortsetzung und Ermöglichung eines nationalen Dialogprozesses im Sinne des UN-geführten Berliner Prozesses für das kommende Jahr zu unterstreichen. Für Deutschland war dies also ein entscheidendes Jahr, in dem dank der mehrdimensionalen diplomatischen Bemühungen des Landes wichtige Weichen gestellt wurden.

Dennoch ist es wichtig zu betonen, dass ein von Libyen geführter und von Libyen selbst verantworteter Prozess notwendig ist, um voranzukommen und wieder ein stabiles und wohlhabendes Land für die Bürger in Libyen zu werden. Daher kann ein Blick auf vergangene Ereignisse, auf das, was "innerhalb Libyens" geschah, zukünftige Aktionen erhellen, was im Jahr 2021 erreicht werden kann.

Wir hoffen, dass dieser Jahresrückblick unseren Lesern ein besseres Bild von der Dynamik und den vielfältigen Dimensionen der vielen Herausforderungen, aber auch Chancen vermittelt, denen sich Libyen im kommenden Jahr 2021 stellen wird. Wir werden die Entwicklungen im Jahr 2021 weiterhin aufmerksam verfolgen und unseren Lesern monatlich Bericht erstatten.

Ansprechpartner

Thomas Volk

Portrait

Direktor des Regionalprogramms Politischer Dialog Südliches Mittelmeer

thomas.volk@kas.de +216 70 02 94 60