Veranstaltungsberichte

Discourse Café mit Gastrednerin Prof. Rachel Jafta

Soziale Innovationen nutzen, um gesellschaftliche Probleme zu lösen

In der Veranstaltungsreihe “Discourse Café“, die vom Frederik van Zyl Slabbert (FVZS) Institute organisiert und von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) finanziell unterstützt wird, war am 19. Juli 2016 Frau Prof. Rachel Jafta als Gastrednerin eingeladen. Prof. Jafta, die an der Universität Stellenbosch Volkswirtschaftslehre unterrichtet, widmete sich in ihrem Vortrag der Rolle von sozialen Innovationen bei der Überwindung gesellschaftlicher Herausforderungen. Dabei zeigte sie dem jungen Publikum Beispiele auf, wie soziale Probleme mit Arbeitstechniken aus der Wirtschaft gelöst werden können.

Demokratien unter Druck und die Herausforderungen der Parteienzusammenarbeit

Mitarbeiterkonferenz des Teams Afrika südlich der Sahara in Kapstadt

Vom 24. bis zum 28. Oktober 2016 fand in Kapstadt (Südafrika) die Mitarbeiterkonferenz des Teams Afrika südlich der Sahara unter dem Thema "Demokratien unter Druck und die Herausforderungen der Parteienzusammenarbeit“ unter Anwesenheit von Dr. Gerhard Wahlers, Stellv. Generalsekretär der KAS, sowie Günter Nooke, Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin und des BMZ, statt. Die Gespräche im Rahmen der MAK wurden durch die Teilnahme der Staatspräsidenten a.D. Motlanthe und de Klerk sowie des Erzbischofs von Kapstadt bereichert.

Ein Tor für die Umwelt!

Erstes klimaneutrales Handballturnier in Kapstadt

Wie gut sich Sport eignet, um wichtige Themen wie Umwelt-und Klimaschutz einem jungen Publikum zu vermitteln, zeigte das erste klimaneutrale Handballturnier in Kapstadt, das die KAS in Kooperation mit ihrem Partner Play Handball ZA und dem Deutschen Handballbund (DHB) ausrichtete.

Der Zusammenhang zwischen Menschenrechten und Umweltschutz

"New Frontiers in Global Environmental Constitutionalism"

Die internationale Fachkonferenz zum Thema Menschenrechte und Umweltschutz untersuchte den Zusammenhang und die gegenseitigen Wechselwirkungen dieser zwei Governancesphären.

Das COP21-Abkommen: Auswirkungen und Möglichkeiten für Subsahara-Afrika

Post-COP21 Expert Roundtable-Discussion

Das interdisziplinäre Expertengespräch mit Mitgliedern des Weltklimarates IPCC, der südafrikanischen COP21-Delegation und weiteren Experten beleuchtete die Vereinbarung der UN-Weltklimakonferenz 2015 in Paris sowie deren Bedeutung für Subsahara-Afrika.

UBUNTU LUNCH WITH FORMER PRESIDENT FW DE KLERK

“Drawing on the past to build a future inclusive and united South Africa”

South Africa is currently under rising pressure from the economic, social and political sphere. Social movements, made up especially of young South Africans that are spilling from social media platforms into the streets demand affordable education and hold their political leaders to account. At the same time the Rand remains at a low of R15 to the US Dollar – a good point to evaluate how far South Africa has come in the past two decades and what direction it may take in the near future.

A Roadmap for Sustainable Biofuels and Bioenergy in Sub-Saharan Africa

Inter-Disciplinary Experts Group Meeting

The expert workshop organized by the University of Stellenbosch Development and Rule of Law Programme (DROP) and supported by KAS focused on the scientific, political and legal aspects of sustainable biofuels and bioenergy for Sub-Saharan Africa.

Collective Bargaining and Labour Relations in South Africa

Mail&Guardian Critical Thinking Forum

The question “What needs to change to create jobs and prosperity for all?” was the focus of the Mail and Guardian Critical Thinking Forum on Wednesday, 3 December, organized in collaboration with KAS.

Die Entwicklung von Werten in Südafrika

Eine Diskussion mit Schülern der Deutschen Schule Johannesburg

KAS und die Deutsche Schule Johannesburg (DSJ) organisierten eine Diskussion über die Entwicklung demokratischer Werte in Südafrika. Die Schüler nutzten dabei die Gelegenheit kritisch zu debattieren sowie die Arbeit der KAS kennenzulernen.

Governing Water Resources in a Time of Drought

Policy Solutions for National and International Water Regimes

South Africa is currently experiencing the worst drought in many years, yet our political and econonmic challenges are still taking precedence. With this backdrop, KAS, in collaboration with the Centre for Environmental Rights (CER), invited water experts and practitioners to a workshop on the topic 'Governing water resources in a time of drought'

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.