Publications

Microloans' Failure of Jordanian Women

In this article, Rana Sweis outlines the effect the availability of Microloans has had on Jordanian women.

Science Fiction and Climate Change

The science fiction (SF) genre is currently experiencing an increasing level of public attention, which is mainly focused on climate and environmental issues. Many of these stories represent a socio-political projection screen and not only reflect different cultural perceptions of climate change, but are also able to explain real political positions. For international climate and environmental policy, this trend could be an indication that there is a need to focus more strongly on questions of climate policy storytelling and remain closely linked to the presentation of the future and possible innovations in order to counteract the growing political polarization in this field.

shocky / stock.adobe.com

Kommunalwahlen in Frankreich

Testlauf für die weitere Entwicklung der politischen Parteien

In den 34.968 Kommunen Frankreichs werden am 15. und 22. März 2020 Bürgermeister, Stadtverordnete und Gemeinderäte gewählt. Während sich die parteipolitische Landschaft auf nationaler Ebene seit den letzten Kommunalwahlen im Jahr 2014 stark verändert hat, herrscht auf kommunaler Ebene Beständigkeit. Eine große Mehrheit der Franzosen ist mit der Arbeit ihrer Bürgermeister sehr zufrieden: 75 Prozent haben eine gute, wenn nicht sogar sehr gute Meinung über die geleistete Arbeit ihrer Kommunalvertreter.

Sustainable Energy and Digitalisation: Practices and Perspectives in Asia-Pacific

Sustainable Energy and Digitalisation: Practices and Perspectives in Asia-Pacific is a comprehensive study which provides an overview of the energy sector and digitalisation in Asia–Pacific. The research highlights the megatrends affecting energy industry and energy transition policy with a focus on disrupting technologies.

Reuters

Debatte um das Religionsgesetz in Montenegro

Gesetz über die Religions- und Glaubensfreiheit sowie die rechtliche Stellung religiöser Gemeinschaften

Anfang Januar dieses Jahres trat in Montenegro das kontrovers diskutierte „Gesetz über die Religions- und Glaubensfreiheit sowie die rechtliche Stellung religiöser Gemeinschaften“ (Gesetz über die Religionsfreiheit) begleitet von tumultartigen Szenen im montenegrinischen Parlament – am Ende befanden sich 18 Abgeordnete in Haft – und Protesten Zehntausender auf den Straßen in Kraft.

KAS MP SOE

No Transmission of Critical Voices

In Serbia there is currently an economic crime thriller happening on the television market and this before the parliament elections on the 26th April. The story is about several cable providers and the media group „United Media“ (parent enterprise: „United Group“) with its TV channel N1 that belongs to the media companies in Serbia which report critically about the government. The state-owned cable provider “Pošta Net“ has already removed the channels of United Media from its programme last December because they couldn’t agree on a contract renewal. As a result, many households couldn’t receive N1 anymore. Since Mid-January more viewers are affected, as the cable provider under the state „Telekom Serbia“ hasn’t prolonged their contracts either. A public exchange with accusations of political and economic interference between the players followed. Similar situations in the neighbouring countries can be observed. But let’s be clear from the get-go: The situation is more complicated than that and political reasons are not the only explanation for it.

Reuters

Pattsituation in Irland

Ein Bericht über die Parlamentswahlen vom 08.02.2020

Die große Überraschung bei den Parlamentswahlen in Irland ist der Erfolg von Sinn Fein. Der radikal republikanischen Partei war es gelungen, in den Monaten vor der Wahl die zentralen Themen des Wahlkampfes zu bestimmen und so nach und nach an Zustimmung zu gewinnen.

„Russland und Europa: Distanz und Interaktion“: die elektronische Buchversionen auf Russisch

Beiträge russischer und deutscher Historiker zum Verhältnis zwischen Russland und Europa

Die frisch veröffentlichte Aufsatzsammlung ist das Ergebnis einer Konferenz in Berlin zum Thema „Russland und Europa: Historische Wege der Interaktion“ – durchgeführt von der Konrad Adenauer Stiftung in Russland im Oktober 2018 mit Unterstützung von Prof. Christoph Böhr und Dr. Tatjana Nekrassowa.

IHH / flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Immer noch keine Lösung für Idlib?

Eine humanitäre Katastrophe mit schweren Konsequenzen für die Region und Europa

In der syrischen Provinz Idlib stehen sich jihadistische Milizen, syrische Regierungstruppen mit militärischer Unterstützung Russlands und das türkische Militär gegenüber. Zwischen die Fronten geraten rund drei Millionen Menschen, darunter 1,5 Millionen Binnenflüchtlinge aus anderen Regionen Syriens. Die blutigen Kämpfe um die Vorherrschaft in der Region wurden seit Dezember 2019 nochmals deutlich intensiver; allein in der zweiten Januarwoche 2020 soll es zu rund 4.000 Luft­angriffen rund um die Städte Idlib und Aleppo gekommen sein. Viele Menschen flüchten weiter in den Norden, wo sie ohne Zugang zu grundlegender Versorgung zwischen Front und türkischen Grenzanlagen eingepfercht sind. Eine weitere Verschärfung der humanitären Katastrophe erscheint derzeit unausweichlich.

Ingmar Zahorsky / flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Kommunalwahlen in Costa Rica

Ein Barometer für die Parlamentswahlen 2022?

Am 2. Februar 2020 waren in Costa Rica 3,4 Millionen Bürger aufgerufen, in 82 Kantonen über die Besetzung der Kommunalverwaltungen abzustimmen. Wie erwartet schnitt die Traditionspartei Partido Liberación Nacional (PLN) am stärksten ab. Trotzdem gilt die PLN als Verliererin der Wahlen. Die Partido Unidad Socialcristiana (PUSC) konnte nur leicht zulegen. Enttäuschend ist die Wahlbeteiligung: Nur 37,81 Prozent aller Wahlberechtigten kamen ihrer demokratischen Verantwortung nach und nutzten ihre Stimme. Auch das schlechte Abschneiden der weiblichen Kandidaten wird als Rückschlag für die costa-ricanische Demokratie gewertet.

Facts and Findings

Selected contributions to the series with international relevance

The series informs in a concentrated form about important positions of the Konrad-Adenauer-Stiftung on current topics. The individual issues present key findings and recommendations, offer brief analyses, explain the Foundation's further plans and name KAS contact persons.

 

International Reports

Journal for international issues, foreign policy and development cooperation

This periodical responds to questions concerning international issues, foreign policy and development cooperation. It is aimed at access of information about the international work for public and experts.

EPP Party Barometer

The Situation of the European People's Party in the EU

The EPP Party Barometer illustrates the current situation of the EPP party family in the EU. On a non-regular basis, it provides a concise overview of current election results, polls from the member states and the composition of the party family.

Interviews

In our series "Interviews", talks and discussions are held with experts from the Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. on various topics.

kurzum

Concise, reduced to the essentials, but always highly topical. In our series "kurzum", our experts summarise an issue or problem on a maximum of two pages.

Country Reports

Short political reports of the KAS offices abroad

The Konrad-Adenauer-Stiftung is a political foundation. Our offices abroad are in charge of over 200 projects in more than 120 countries. The country reports offer current analyses, exclusive evaluations, background information and forecasts - provided by our international staff.

Event Reports

The Konrad-Adenauer-Stiftung, its educational institutions, centres and foreign offices, offer several thousand events on various subjects each year. We provide up to date and exclusive reports on selected conferences, events and symposia at www.kas.de. In addition to a summary of the contents, you can also find additional material such as pictures, speeches, videos or audio clips.