Seminario online

10 Jahre Arabischer Frühling - Tunesien: Rückblick und Ausblick

#KASforDemocracy

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zur Geschichte und Perspektiven des "Arabischen Frühlings" im Ursprungsland Tunesien mit dem Leiter des KAS-Auslandsbüros Tunesien.

Detalles

Tunesien  2011 M.Rais, CC0, via Wikimedia Commons
Tunesien 2011

Die Selbstverbrennung des Gemüsehändlers Mohamed Bouazizi am 17. Dezember 2010 in dem kleinen tunesischen Städtchen Sidi Bouzid  war der Ausgangspunkt dessen, was heute als Arabischer Frühling bekannt ist. Der politische Umbruch, der dann in Tunesien folgte, war unmittelbarer und umfassender als in allen anderen Ländern, die anschließend vom Arabischen Frühling erfasst wurden. Der Umbruch ist bis heute nicht vollendet, Rückschritte, wie in vielen anderen arabischen Staaten, indes nicht ausgeschlossen.  Unser Auslandsbüroleiter in Tunesien, Dr. Holger Dix bewertet Verlauf und Folgen der Ereignisse sowie die Zukunftsperspektiven der tunesischen Demokratie.

 

 

Die Veranstaltung findet als Videogespräch über Zoom statt. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich – wir senden zeitnah vor dem Termin die Einwahldaten. Die Nutzung der Software ist kostenlos; es können aber ggf. Kosten für die Internet-Verbindung entstehen. www.zoom.us

Die Einwahl ist über jedes Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop) möglich. Die Videokamera und das Mikrofon können dabei von den Teilnehmern jederzeit selbst abgeschaltet werden.

Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien unter https://www.kas.de/web/guest/datenschutz.

​​​​​​​
​​​​​​​Nach erfolgreicher Anmeldung senden wir Ihnen am 27.01.2021 die Zugangsdaten per Mail zu.

 

Programa

Programmablauf:

ab 17.55 Uhr

Herstellen der Verbindung über den versendeten Online-Link (Zoom)

 

18.00 Uhr

Eröffnung und Moderation

Christoph Bors

Landesbeauftragter für Niedersachsen

Konrad-Adenauer-Stiftung

 

18.05 Uhr – 18.30 Uhr

Impulsvortrag durch den Leiter des Auslandsbüros Tunesien der KAS

Dr. Holger Dix

 

anschl.

Fragen- und Diskussionsrunde

 

ca. 19.15 Uhr

Veranstaltungsende

Dr. Holger Dix

Dr. Holger Dix Holger Dix

Dr. Holger Dix studierte nach seinem Wehrdienst Politikwissenschaft, Neue Geschichte und Publizistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und schloss das Studium mit einer Promotion ab.

Seit 1993 ist er in der internationalen Abteilung der Konrad-Adenauer-Stiftung tätig.

Nach Auslandseinsätzen in Ruanda, Zimbabwe und Benin arbeitet er von 2000 bis 2006 für die KAS in Deutschland, wo er zuletzt in Berlin die Abteilung Afrika/Naher Osten leitete.

Weitere Auslandseinsätze umfassten Rumänien (2006-2012) und Südafrika (2012-2016).

Seit Januar 2017 leitet er die Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tunesien und Algerien.      

Compartir

registro añadir al calendario

Lugar

Online

Altavoces

  • Dr. Holger Dix
    • KAS-Tunesien
Contacto

Christoph Bors

Christoph Bors bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Niedersachsen

Christoph.Bors@kas.de +49 511 4008098-0 +49 511 4008098-9
Contacto

Manuela Herbig

Manuela Herbig bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Niedersachsen

Manuela.Herbig@kas.de +49 511 4008098-0 +49 511 4008098-9