Lectura

Kein Indianerspiel – DDR-Reportagen eines Westjournalisten

Mit besonderer Betrachtung der ersten freien Volkskammerwahl am 18. März 1990 in der DDR

Karl-Heinz Baum arbeitete von 1977 bis 1990 als DDR-Korrespondent der Frankfurter Rundschau in Ost-Berlin. In dieser Zeit hat er zahlreiche Reportagen verfasst, in denen sich nicht nur die deutsch-deutsche Politik spiegelt, sondern auch der Alltag der Ostdeutschen.

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Mostrar detalles

Detalles

Lesung- Kein Indianerspiel Ch. Links Verlag
Lesung- Kein Indianerspiel

Karl-Heinz Baum arbeitete von 1977 bis 1990 als DDR-Korrespondent der Frankfurter Rundschau in Ost-Berlin. In dieser Zeit hat er zahlreiche Reportagen verfasst, in denen sich nicht nur die deutsch-deutsche Politik spiegelt, sondern auch der Alltag der Ostdeutschen: Mit den Menschen sprechen und sie sprechen lassen, die Wirklichkeit einfangen, um sie unvoreingenommen zu beschreiben, lautete sein journalistisches Prinzip. Dabei thematisiert Karl-Heinz Baum eindrücklich, mit welchen Schwierigkeiten er täglich als Korrespondent in der DDR konfrontiert war. Seine Auseinandersetzung mit der Tätigkeit eines Journalisten in einem gelenkten System hat bis heute nichts an Brisanz verloren.

Darüber hinaus vermitteln Hintergrundberichte zur Entstehung und Wirkung der Reportagen einen spannenden Einblick in Karl-Heinz Baums Arbeit. Zahlreiche Abbildungen, Karikaturen und konkrete Arbeitsanregungen für Schüler der 9. bis 12. Klassen ergänzen den Textband und ermöglichen den Einsatz im Geschichtsunterricht. Ein lebendiges, journalistisches Stück DDR-Geschichte.

Aus Anlass des 30. Jubiläums der ersten freien Volkskammerwahl am 18. März 1990, wird dieses historische Ereignis im Mittelpunkt des Abends stehen. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Programa

Programm

18.00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung

Mira Keune

Geschäftsführerin und Leiterin des Grenzlandmuseums Eichsfeld e.V. in Teistungen

 

Anna Rupprecht

Tagungsleiterin der Konrad-Adenauer-Stiftung

 

18.10 Uhr

Lesung und Gespräch

Karl-Heinz Baum

Herausgeber des Buches, freier

Journalist und Autor, ehem. DDR-Korrespondent der FR

 

Rolf Berend

Ehem. Europaabgeordneter, am 18. März 1990 in die Volkskammer gewählt

 

20.00 Uhr

Veranstaltungsende

Compartir

registro añadir al calendario

Lugar

Grenzlandmuseum Eichsfeld
Duderstädter Straße 7 – 9,
37339 Teistungen

Altavoces

  • Karl-Heinz Baum
    • Herausgeber des Buches
    • freier Journalist und Autor
    • ehem. DDR-Korrespondent der FR
  • Rolf Berend
    • Ehem. Europaabgeordneter
    • am 18. März 1990 in die Volkskammer gewählt
Contacto

Daniel Braun

Daniel Braun

Landesbeauftragter für den Freistaat Thüringen (kommissarisch) / Leiter Politisches Bildungsforum Thüringen (kommissarisch)

Daniel.Braun@kas.de +49 361 65491-14 +49 361 65491-11
Contacto

Heike Abendroth

Heike Abendroth bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Heike.Abendroth@kas.de +49 361 65491-0 +49 361 65491-11