Notas de acontecimientos

Im Gedenken an Konrad Adenauer

Zum vierzigsten Todestag des ersten deutschen Bundeskanzlers

Am 19. April jährt sich zum 40. Mal der Todestag Konrad Adenauers (1876-1967). Grundlegende Weichenstellungen seiner Kanzlerschaft (1949-1963) bestimmen bis heute die innere Struktur und die außenpolitische Orientierung der Bundesrepublik Deutschland.

Unter anderem sind die Entscheidung für die Soziale Marktwirtschaft, der Eintritt der Bundesrepublik in den Kreis der westlichen Demokratien, das europäische Einigungswerk und die deutsch-französische Aussöhnung eng mit der Person Adenauers verbunden.

Anlässlich des Todestags des ersten deutschen Bundeskanzlers lud die Konrad-Adenauer-Stiftung, gemeinsam mit der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus zu der Veranstaltung „Im Gedenken an Konrad Adenauer“ in Berlin ein.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Blumengebinde am Adenauer-De Gaulle-Denkmal unweit der Akademie nieder gelegt. Anschließend würdigten der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, Konrad Adenauer, Notar und Enkel des Kanzlers sowie General François Kessler, Direktor der De Gaulle-Stiftung, den ersten deutschen Bundeskanzler und bezogen sich in ihren Ansprachen auf die Verdienste Adenauers für das 21. Jahrhundert.

Es gab eine Lesung des Gesprächs Adenauers mit Günter Gaus und ein Zeitzeugengespräch mit dem ehemaligen Chefdolmetscher Adenauers Heinz Weber, in dem er von Ereignissen während seiner Tätigkeit bei Adenauer berichtete und von persönlichen Begegnungen mit dem Kanzler erzählte.

Das Schlusswort sprach Erhard Jauck, Vorsitzender der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus.

Zum Rahmenprogramm gehörte außerdem eine Hörstation, in der die Gäste der Veranstaltung Regierungserklärungen Adenauers, Ausschnitte aus verschiedenen Reden vor dem Deutschen Bundestag etc. hören konnten. Es wurden zwei Filme gezeigt die Adenauer als Gründervater Europas zeigten und den Wohnort du das Wohnhaus zum Inhalt hatten.

In verschiedenen Ausstellungen wurde Adenauers Wirken in Cadenabbia gezeigt, Adenauers Verdienste um die europäische Integration gewürdigt und wichtige Stationen aus seinem politischen Leben hervorgehoben. Das ‚Café Konrad’ lud die Gäste zum Verweilen ein, Bücher zu lesen und Gespräche zu führen. Unterschiedlich bestückte Vitrinen zeigten Gegenstände aus Adenauers Privatbesitz, Bücher von und über Adenauer.

Impressionen

/documents/252038/253255/DSC_1289.jpg/0e711f0a-15bb-6fdd-ab8d-d6636776caf7
Bernhard Vogel, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung; François Kessler, Direktor der De Gaulle-Stiftung und Claude Martin, Botschafter der Republik Frankreich, vor dem Adenauer – de Gaulle – Denkmal der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

/documents/252038/253255/DSC_1324.jpg/ac3e4c31-0af8-49db-8a26-d2c1033a52e8
Prof. Dr. Bernhard Vogel, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung.

/documents/252038/253255/DSC_1356.jpg/2676daab-27e0-16eb-dff5-f21a193df39f
Konrad Adenauer, Notar und Enkel des Kanzlers.

/documents/252038/253255/DSC_1375.jpg/e8d46142-a6b2-574c-4369-eaa18f0b0952
General François Kessler, Direktor der De Gaulle-Stiftung.

/documents/252038/253255/DSC_1488.jpg/ff9b1275-3d83-9666-b41f-d01596cafb46
Erhard Jacuck, Vorsitzender der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus.

/documents/252038/253255/DSC_1389.jpg/04dc3bbf-c214-5db1-2579-9d6e8390db1e
Die Lesung hielt Schauspielerin Sabine Kabst.

/documents/252038/253255/DSC_1445.jpg/89d6ee0b-375c-e80c-19db-17d874c8edee
Zeitzeugengespräch: Heinz Weber, Chefdolmetscher Adenauers mit Oliver Ruf, Stipendiat und Doktorand der KAS.

/documents/252038/253255/DSC_1345.jpg/7c4d4ca7-eef6-68b6-1973-67e98ec7263d
Das voll besetzte Forum der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung während der Veranstaltung.

/documents/252038/253255/DSC_1263.jpg/253dea63-b21b-c256-730c-f5dceb1f5351
Besucher beim Betrachten einer der Ausstellungen.

/documents/252038/253255/DSC_1507.jpg/00b0bd05-7dcc-92af-11db-835d61c332d3
Zur Veranstaltung wurde eine Kostprobe von Adenauers Erfindung dem Rheinischen Schrotbrot, besser bekannt als ‚Notbrot’ gereicht.

/documents/252038/253255/DSC_1554.jpg/bd929657-7193-d4df-57a3-931f4602a9ed
In der ‚Film-Ecke’ wurde die Dokumentation: Adenauer – Ein Gründervater Europas gezeigt.

/documents/252038/253255/DSC_1535.jpg/4734bfc1-ca8e-fc0c-13b5-9a47b42da815
Die Hörstation mit ausgewählten Reden Adenauers in Originalton.

/documents/252038/253255/DSC_1580.jpg/7be337c2-710a-71a8-125b-359674871aaf
Gäste der Veranstaltung beim Betrachten der ausgestellten Bücher von und über Konrad Adenauer.

/documents/252038/253255/DSC_1545.jpg/a143db0a-472f-bbbd-4d22-4e66eb3a38cc
Gäste im Café KONRAD.

(Fotos: Henning Lüders)

Compartir

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer, sus talleres de formación, centros de formación y oficinas en el extranjero ofrecen anualmente miles de eventos sobre temas cambiantes. Le informamos en www.kas.de acerca de una selección de conferencias, eventos, simposios etc. , de forma actual y exclusiva. Aquí, usted encuentra, además de un resumen en cuanto al contenido, materiales adicionales como imágenes, manuscritos de diálogos, vídeos o grabaciones de audio.

Obtener información sobre pedidos

erscheinungsort

Berlin Deutschland