Notas de acontecimientos

KAS-dialogABEND Energie & Klima: Lebendige Diskussion zum Thema "Carbon Bubble"

Zum Start nach der politischen Sommerpause trafen sich am 2. September rund 60 Experten aus Thinktanks, NGOs, Wirtschaft und Politik zum Austausch auf der Dachterrasse der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Unter dem Titel "Hype oder Hoffnung: Stranded Assets - Carbon Bubble - Divestment" ging es um die Frage, wie real die These von einer Kohlenstoffblase auf den internationalen Finanzmärkten ist und welche Wirkung sie entfalten könnte. Die sogenannte "Carbon Bubble" beruht auf der Annahme, dass der Großteil der vorhandenen Reserven an fossilen Energien (Kohle, Öl und Gas) in privatem oder staatlichem Besitz letztlich wertlos für deren Besitzer seien, da sich verschärfende klimapolitische Vorgaben, schnell sinkende Preise für erneuerbare Energien sowie andere klimaschonende Technologien früher als erwartet fossile Energien vom Energiemarkt verdrängen würden. Über das für und wider entwickelte sich eine lebendige Diskussion, die nach der einführenden Expertenrunde zwischen den Gästen intensiv fortgesetzt wurde.

Compartir

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer, sus talleres de formación, centros de formación y oficinas en el extranjero ofrecen anualmente miles de eventos sobre temas cambiantes. Le informamos en www.kas.de acerca de una selección de conferencias, eventos, simposios etc. , de forma actual y exclusiva. Aquí, usted encuentra, además de un resumen en cuanto al contenido, materiales adicionales como imágenes, manuscritos de diálogos, vídeos o grabaciones de audio.

Obtener información sobre pedidos

erscheinungsort

Berlin Deutschland