Reportage sui paesi

Wohin rudert der Iran?

di Michael Däumer, Sebastian Grundberger, Johannes Herz

Teheran weitet sein Hegemonialbestreben auf See aus

Die iranische Marine war vom Regime in Teheran lange eher stiefmütterlich behandelt worden. Seit einiger Zeit ist jedoch ein Strategiewechsel zu beobachten. Dieser gipfelte kürzlich in der Ankündigung eines hochrangigen Militärs, der Iran strebe eine größere Rolle in internationalen Gewässern an.

Mit dieser Aufkündigung der langjährigen Selbstbeschränkung auf eigene Hoheitsgewässer will der Iran nicht nur seine hegemonialen Ambitionen ausweiten, sondern auch für eine mögliche US-Offensive vorsorgen. Kleine, wendige Boote aus eigener Produktion sollen dann strategisch instrumentalisiert werden und die Speerspitze der iranischen Verteidigung auf See bilden.

persona di contatto

Dr. Wilhelm Hofmeister

Leiter des Auslandsbüros Spanien und Portugal

Leiter des Auslandsbüros Spanien und Portugal

Wilhelm.Hofmeister@kas.de +34 91 781 12 02

su questa serie

La Fondazione Konrad Adenauer è presente con uffici propri in circa 70 Paesi dei cinque Continenti. I collaboratori presenti sul posto possono riferire direttamente su avvenimenti attuali e sviluppi nel lungo periodo nei Paesi in cui sono impegnati. Sotto "Notizie dai Paesi" mettono a disposizione degli utenti del sito web della Fondazione Konrad Adenauer analisi, informazioni di background e valutazioni esclusive.

informazioni per l'ordine

erscheinungsort

Jordanien Jordanien