Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte

Transnationale Parteienzusammenarbeit

von Matthias Stenger
Die Beziehungen der deutschen und portugiesischen Christlichen Demokraten von der Nelkenrevolution bis zum Vertrag von Maastricht (1974–1992).

Nachdem im Jahre 1974 das älteste autoritäre Regime Europas, der portugiesische Estado Novo, durch die Nelkenrevolution gestürzt wurde, rückte Portugal für kurze Zeit ins Zentrum der internationalen Aufmerksamkeit. Die Radikalisierung des überwiegend von sozialistischen und kommunistischen Kräften getragenen revolutionären Prozesses drohte sowohl das atlantische Verteidigungsbündnis als auch das freiheitliche Europa zu destabilisieren. Regierungen und Parteien in West und Ost versuchten daher, Einfluss auf den politischen Neubeginn des Landes zu nehmen.

Im vorliegenden Band wird das Engagement der deutschen und europäischen christlichen Demokraten – der CDU und der ihr nahestehenden Konrad-Adenauer-Stiftung sowie der Europäischen Union Christlicher Demokraten – in diesem Transformationsprozess untersucht.

Dabei wird erstmals die internationale Tätigkeit einer politischen Stiftung anhand der Kooperationsprojekte der Konrad-Adenauer-Stiftung in Portugal auf breiter Quellengrundlage dargestellt. Der Band leistet damit einen Beitrag zur transnationalen Politikgeschichte abseits der „großen“ Außenpolitik.

Über diese Reihe

In der Reihe „Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte“ veröffentlicht das Archiv für Christlich-Demokratische Politik seit 1980 wissenschaftliche Studien zur Christlichen Demokratie, Darstellungen zur Geschichte der Bundesrepublik und der CDU sowie Biographien wichtiger Repräsentanten. Zu den 50 bisher erschienen Büchern zählen auch Quelleneditionen, wie Protokolle von Parteigremien oder Tagebücher von einflussreichen Politikern. Die Publikationen sind im Buchhandel erhältlich.

Bestellinformationen

Herausgeber

Günter Buchstab, Klaus Gotto, Hans Günter Hockerts, Rudolf Morsey und Hans-Peter Schwarz

ISBN

978-3-7700-1911-3

erscheinungsort

Düsseldorf Deutschland

preis

49,00

seitenzahl

492