Pressemitteilungen

„Wahlverwandtschaften“

Konrad-Adenauer-Stiftung startet neue Literaturreihe in Nordrhein-Westfalen

Termin:Montag, 8. Juni 2009, 19.00 Uhr

Ort: Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Deutsch-osteuropäisches Forum Düsseldorf, Bismarckstr. 90, 40210 Düsseldorf

Nach der Bonner Reihe „Dialog der Religionen“ (2003 – 2008) startet die Konrad-Adenauer-Stiftung am 8. Juni 2009 mit der neuen Literaturreihe „Wahlverwandtschaften“.

Grundidee dieser Veranstaltungsfolge, deren Titel auf Goethes vor 200 Jahren erschienenen Roman „Wahlverwandtschaften“ zurückgeht, ist es, jedes Jahr mit wechselnden Partnern die Literatur im Dialog mit einer Nachbardisziplin oder Wissenschaft vorzustellen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung eröffnet die Reihe in Kooperation mit der Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus und dem Polnischen Institut Düsseldorf mit dem Dialogpaar „Literatur und Politik“.

Der 1968 als Kind polnisch-deutscher Eltern in Masuren geborene, seit 1985 in Deutschland lebende Schriftsteller Artur Becker, Adelbert von Chamisso-Preisträger 2009, und Michael Mertes, Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund, diskutieren miteinander über die deutsch-polnischen Beziehungen.

Anschließend liest Artur Becker aus neueren Werken. Zuletzt erschienen von ihm der Roman „Wodka und Messer“ und der Gedichtband „Ein Kiosk mit elf Millionen Nächten“.

Sehr herzlich laden wir Sie zu dieser Veranstaltung ein.

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter Telefon: 030-26996-3272 oder E-Mail: kas-pressestelle@kas.de.

podziel się

Event
8 czerwca 2009
Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Düsseldorf
Zum Programm

o tej serii

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

informacje na temat zamawiania

erscheinungsort

Berlin Deutschland