Wykład

„Religionsfreiheit als Menschenrecht: Konsequenzen für das Verhältnis von Staat und Religion“

Vortragsveranstaltung mit S.E. Scheich Dr. Ahmed Badr Al-Din Hassoun, Großmufti der Arabischen Republik Syrien.

Szczegóły

Aus Sicherheitsgründen bitten wir darum, keine Taschen mitzubringen. Bei der Einlasskontrolle sind der Personalausweis oder der Reisepass bereit zu halten.

Nicht angemeldete Personen erhalten zu der Veranstaltung keinen Zutritt. Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss 18. Mai 2010.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Förderung des interreligiösen Dialogs in Deutschland und der Welt ist eines der zentralen Anliegen der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die zunehmende Diskussion über gemeinsame Werte zwischen den Religionen spiegelt den hohen Stellenwert wider, den die Religionen heute in gesellschaftlichen und politischen Debatten inne haben.

Manche Entwicklungen müssen mit Sorge betrachtet werden: Religiöse Spannungen führen immer noch zu gewaltsamen Konflikten und Vertreibung. Im Nahen Osten leiden insbesondere die dort seit 2000 Jahren heimischen Christen unter Gewalt und Intoleranz.

In Europa werden dagegen die Integration der Muslime und der wachsende Einfluss des Islam kontrovers diskutiert.

Die Tiefe der hiermit verbundenen Probleme verlangt nach einer gemeinsamen Anstrengung zu ihrer Lösung. Die uneingeschränkte Anerkennung der Religionsfreiheit als Menschenrecht muss dabei als Grundvoraussetzung für einen zielorientierten Diskurs gelten.

Der Großmufti der Arabischen Republik Syrien, S.E. Scheich Dr. Ahmed Badr Al-Din Hassoun, gilt im europäisch-arabischen interreligiösen Diskurs als einer der wichtigsten Protagonisten und Vertreter eines werteorientierten Dialoges.

Mit ihm möchten wir über die genannten gemeinsamen Herausforderungen für den abend- und morgenländischen Kulturkreis sprechen.

Zu Vortrag und Diskussion laden wir Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen.

Mittwoch,19. Mai 2010

19.00 - 19.15 Uhr

Begrüßung durch den Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung

Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP

Präsident des Europäischen Parlaments a.D.

19.15 - 20.00 Uhr

Vortrag von

S.E. Scheich Dr. Ahmed Badr Al-Din Hassoun

Großmufti der Arabischen Republik Syrien

20.00 Uhr

Diskussion

Moderation:

Dr. Gunter Mulack

Direktor Deutsches Orient Institut

Anschließend Empfang

Während der Veranstaltung steht eine deutsch-arabische Simultanübersetzung zur Verfügung.

Anmeldung unter:

per Email an anmeldung-berlin@kas.de

per Fax an 030/26996-3217

podziel się

dodaj do kalendarza

miejsce

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

referenci

  • Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP
    • S.E. Scheich Dr. Ahmed Badr Al-Din Hassoun
      • Dr. Gunter Mulack

        publikacje

        Absage an religiöse Staaten: Der syrische Großmufti Hassoun in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung
        pokaż więcej
        Informacje z kraju
        18 maja 2010
        Zur Politik Syriens und der Lage seiner christlichen Minderheit (Länderbericht KAS-Amman)
        „Religionsfreiheit als Menschenrecht_ Konsequenzen für das Verhältnis von Staat und Religion“