ผู้เผยแพร่แอสเสท

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Medienpolitik, Presse- und Meinungsfreiheit

Medienpolitik, Presse- und Meinungsfreiheit

Demokratische Staaten und freie, unabhängige Medien bedingen sich gegenseitig

Nachrichten

Wäre es an mir zu entscheiden, ob wir eine Regierung ohne Zeitungen oder Zeitungen ohne eine Regierung haben sollten, sollte ich keinen Moment zögern, das Letztere vorzuziehen.

Thomas Jefferson, Staatstheoretiker und dritter Präsident der USA

ผู้เผยแพร่แอสเสท

Auf einen Blick

  • Ein Gradmesser für den Zustand einer Demokratie sind ihre Medien. Ihre Vielfalt und Beschaffenheit entscheiden über die Qualität der demokratischen Öffentlichkeit und den Informationsstand der Bevölkerung.
  • Politische Meinungsbildung erfolgt mittlerweile überwiegend im Internet. Das birgt Gefahren, da sich Wandel außerhalb der journalistischer Standards von Professionalität und Ethik vollzieht.
  • Durch die Verlagerung zu Online-Medien nimmt zwar auch die Meinungsvielfalt zu, es kursieren aber auch mehr "Fake News" und "Hate Speech" führt zur zunehmenden Verrohung der Debattenkultur.
  • Qualitativ hochwertiger und verlässlicher Journalismus wird für Demokratien essentiell bleiben. Daher beschäftigen wir uns damit, wie ein professioneller und akzeptierter Journalismus in Zukunft aussehen könnte.
  • Im Rahmen unser weltweiten Demokratieförderung richten wir unser Augenmerk auch auf die Presselandschaft im Ausland und fördern mit unseren drei Medienprogrammen freie und unabhängiger Medien in unseren Projektländern.

 

Inhalt

1. Demokratie braucht Medienvielfalt und eine informierte Gesellschaft

2. Politische Meinungsbildung erfolgt zunehmend im Internet

3. Digital bedingte Zunahme an Meinungsvielfalt hat auch negative Seiten

4. Verlässlicher Journalismus bleibt essentiell für Demokratien

5. Weltweit fördern wir Qualitätsjournalismus, Medien- und Pressefreiheit

6. Unsere Angebote und Projekte zum Thema

7. Publikationen, Veranstaltungen und Medienbeiträge zum Thema


 

Demokratie braucht Medienvielfalt und eine informierte Gesellschaft 

Zustand und Vielfalt der Medien sind für die Qualität der demokratischen Öffentlichkeit von großer Bedeutung, denn der Informationsstand der Bürger und die öffentliche Meinung werden weitgehend von den Medien bestimmt. Umso wichtiger ist es, die Pressefreiheit und Transparenz der Medienstrukturen zu erhalten, Journalisten faire und sichere Arbeitsbedingungen zu ermöglichen, Propaganda und der Korruption innerhalb der Medien entgegenzuwirken sowie Medienvielfalt, Meinungspluralismus und freie Meinungsbildung sicherzustellen. Dafür engagieren wir uns in Deutschland und international.

 

Politische Meinungsbildung erfolgt zunehmend im Internet

Was vor ein paar Jahren noch prophezeit wurde, ist heute bereits Fakt: Die politische Meinungsbildung erfolgt zunehmend im Internet. Daher müssen wir uns fragen: Haben die traditionellen Leitmedien ihre Deutungshoheit verloren? Es ist mittlerweile herrschende Meinung, dass die sozialen Medien auf den großen Plattformen eine Art Gatekeeper sind und die Funktion der traditionellen Medien wie Rundfunk oder Presse weitgehend in Teilen übernommen haben.

Leider hat dieser Wandel außerhalb der Standards von Professionalität und Ethik des Journalismus stattgefunden, denn Algorithmen bestimmen zunehmend die Auswahl und Platzierung der Themen. So besteht die Gefahr, dass nicht mehr die gesellschaftliche Relevanz die Publikationswürdigkeit eines Beitrags bestimmt, sondern die größtmöglich zu erreichende Aufmerksamkeit.

 

Digital bedingte Zunahme an Meinungsvielfalt hat auch negative Seiten

Ebenso verschwimmen die Grenzen zwischen Mediennutzern und Medienmachern sowie zwischen Fakt und Meinung. Jede Einzelperson kann an den Massenmedien vorbei ihre Botschaft in die digitale Öffentlichkeit senden. Eigentlich ja ein absolutes Plus an Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit…gleichzeitig aber steigt die Unsicherheit bezüglich Fake News und Hate Speech und die Debattenkultur entgleist immer häufiger.

 

Verlässlicher Journalismus bleibt essentiell für Demokratien

Verlässliche Informationsquellen, denen man vertrauen und auf deren Berichterstattung man seine Meinungsbildung stützen kann, sind essentiell für die Demokratie. Daher ist es wichtig, zu diskutieren, wie der „Journalismus der Zukunft“ aussehen, konsumiert und verbreitet werden soll. Hier spielt auch die Zukunftsfähigkeit und Akzeptanz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks eine existentielle Rolle. Die Konrad-Adenauer-Stiftung begleitet diese Debatten mit Fachgesprächen, Studien und Veranstaltungen.

 

Weltweit fördern wir Qualitätsjournalismus, Medien- und Pressefreiheit

In vielen Teilen der Welt sind Pressefreiheit und Qualitätsjournalismus keine Selbstverständlichkeit. Vielmehr muss die Freiheit von Medien und Medienschaffenden zunehmend aktiv verteidigt werden, rund um den Globus und leider auch in Europa. Eine Aushöhlung der Pressefreiheit ist sowohl Symptom für, als auch Beitrag zum Zusammenbruch weiterer demokratischer Institutionen und Prinzipien.

Vor diesem Hintergrund legt die Konrad-Adenauer-Stiftung im Rahmen ihrer weltweiten Demokratieförderung einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung freier und unabhängiger Medien als Grundvoraussetzung für die Meinungsbildung der Bürger in einem demokratischen Gemeinwesen. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Arbeit unserer drei Medienprogramme, die sich in unseren Projektländern in verschiedenen Weltregionen für freie und unabhängige Medien einsetzen.


Unsere Angebote und Projekte zum Thema

Internationale Büros und Programme

Mittels unserer drei Medienprogramme in Asien (Sitz in Singapur) Subsahara-Afrika (mit Sitz in Johannesburg) und Südosteuropa (mit Sitz in Sofia) treten wir für die Stärkung unabhängiger und vielfältiger Medienlandschaften ein.

Internationales Medienprogramm

 

Ziel der Arbeit unseres Medienprogrammes ist es, Medien bei der Herausbildung professioneller, journalistischer Standards zu fördern, Nachwuchsjournalisten bei ihrem beruflichen Weg bestmöglich zu unterstützen und für die Bedeutung der Medien als integraler Bestandteil demokratischer und freiheitlicher Gesellschaften einzutreten und zu werben.

 

Mehr erfahren über das Medienprogramm


 

Didaktik-, Stipendien- und berufsorientierte Angebote

Für Studierende sowie Schülerinnen und Schüler macht die Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Stipendienprogramm der Journalistischen Nachwuchsförderung und der KAS-Medienwerkstatt auch konkrete Stipendien- und berufsorientierte Angebote. Die Schüler- und LehrerAkademien der DigitalAkademie vermitteln hingegen ganzen Schulklassen inkl. Lehrkräften wichtige mediale Kompetenzen, auch was z. B. den Umgang mit medialen Inhalten im Internet angeht.

Journalismus-Stipendium

 

Das Journalismus-Stipendium der Journalistischen Nachwuchsföderung (JONA) bietet Ihnen eine praxisnahe, gemeinschaftliche und multimediale Ausbildung. Egal ob Videos drehen, Reportagen schreiben oder Podcasts produzieren, Interviews führen oder Datengrafiken erstellen – unsere Journalisten-Ausbildung hilft Ihnen, beim Erlernen des journalistischen Handwerks und vermittelt darüber hinaus wichtige Kompetenzen zu ethischen oder rechtlichen Fragen. Neben der ideellen Förderung werden Sie während der dreijährigen Ausbildung, die studienbegleitend in den Semesterferien stattfindet, auch finanziell gefördert.

 

Mehr erfahren über das Journalismus-Stipendium

KAS-Medienwerkstatt für Schülerinnen und Schüler

 

Innovativ, motiviert und am Puls der Zeit: Auf unseren Seminaren üben sich die Medienmacher von morgen!

Du bist stets an Neuem interessiert und hast keine Lust deine späteren Arbeitstage ausschließlich am Schreibtisch zu verbringen? Du bist kommunikativ stark und sprichst gerne mit anderen Menschen? Digital fühlst du dich so richtig zuhause und auch Social Media ist genau dein Ding? Falls du zwischen 16 und 19 Jahre alt bist, dann schau dir die Angebote unserer KAS-Medienwerkstatt an!

Wir bieten Seminare, in denen du modernen Journalismus lernst, der sich auch außerhalb klassischer Ausspielwege bewegt. Du willst mithilfe von Apps, Smartphone oder Tablet guten Journalismus betreiben? Kein Problem: Unsere jungen, erfolgreichen Journalistinnen und Journalisten zeigen dir wie das unabhängig und ganz ohne teure Aufnahmetechnik geht.

 

Mehr erfahren über die Angebote der KAS-Medienwerkstatt

DigitalAkademie

 

Mit den Angeboten unserer DigitalAkademie wollen wir Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien vermitteln. Ziel ist es, den Durchblick in der digitalen Welt zu behalten – keine leichte Aufgabe. Entsprechend umfangreich gestalten sich die Inhalte unserer Schüler- und LehrerAkademien. Diese reichen von der digitalen Selbstorganisation, Grundlagenwissen zu Rechten und Pflichten im Netz, der Extremismusprävention, dem Erkennen und dem Umgang mit Fake News über den Einsatz von digitalen Lern- und Lehrmethoden bis hin zur digitalen Ausrichtung der ganzen Schule.

 

Mehr erfahren über die Angebote der DigitalAkademie


 

Ausgewählte Projekte

Das Recht auf Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung ist wesentlicher Bestandteil von Demokratien und ihren Gesellschaften. Leider wird dieses Recht in vielen Regionen der Welt – so auch in Lateinamerika – seit Jahren kontinuierlich eingeschränkt. Aus diesem Grund hat die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Informationsseite aufgesetzt, auf der wir Ihnen einen Überblick über die Lage und Rückschritte bei der Pressefreiheit in Lateinamerika geben möchten.

Meinungs- und Pressefreiheit in Lateinamerika

 

Auf unserer Projektseite zur „Meinungs- und Pressefreiheit in Lateinamerika“ erhalten Sie umfassende Informationen zur aktuellen Situation der Presse- und Meinungsfreiheit in den Staaten Lateinamerikas. Im Fokus stehen die Themen „Desinformation“, „Journalismus unter Druck“ sowie „Shrinking Spaces“.

 

Mehr erfahren über die Meinungs- und Pressefreiheit in Lateinamerika


 

Preise

Bereits seit 1980 vergibt die Konrad-Adenauer-Stiftung den Deutschen Lokaljournalistenpreis, der sich längst als wichtigster Medienpreis in Deutschland etabliert hat.

Deutscher Lokaljournalistenpreis

 

Mit der Vergabe des Deutschen Lokaljournalistenpreises fördern wir junge Journalistinnen und Journalisten in speziellen Projekten. Die jährlich vergebene Auszeichnung ehrt Zeitungen und Redaktionen, die bürgernahe Konzepte umsetzen, schwierige Themen aufgreifen oder sich zum Anwalt der Leserinnen und Leser machen. In mehr als 40 Jahren seines Bestehens hat die Konrad-Adenauer-Stiftung mehr als 200 Lokalredaktionen bzw. Lokalredakteurinnen und -redakteure mit dem Preis ausgezeichnet.

 

Mehr erfahren über den Deutschen Lokaljournalistenpreis


แชร์หน้านี้

ผู้เผยแพร่แอสเสท

ผู้เผยแพร่แอสเสท

ติดต่อ

Laura Philipps

Laura Philipps

Internationale Medienprogramme

laura.philipps@kas.de +49 30 26996-3249

ผู้เผยแพร่แอสเสท

Publikationen, Veranstaltungen und Medienbeiträge zum Thema

So vielschichtig wie das Thema, so breit und facettenreich unsere Beiträge!

Ob Experteninterview, Fachpublikation oder heiße Debatte – klicken Sie sich durch und finden Sie garantiert das für Sie passende Format!

ผู้เผยแพร่แอสเสท

สิ่งพิมพ์ในหัวข้อ

Policy Paper : Algerien im Kontext internationaler Organisationen

Palais des Nations Geneva II

Genfer Großwetterlage

Entwicklungen in den Genfer Internationalen Organisationen von Oktober bis Dezember 2023

Kas.de

75 Jahre Allgemeine Erklärung für Menschenrechte

Map of the Month 12/2023

Zeiger gerichtet auf Adobe Stock / Robert Kneschke

Erneuerung politischer Parteien – Digitalisierung und politische Parteien

Zur Hybridisierung, Dialogorientierung und zum kulturellen sowie strukturellen Wandel: Wie können sich etablierte Parteien an die neuen Realitäten der Digitalisierung anpassen?

Isra 10

บทความข่าวจากสำนักข่าวอิศราประจำเดือนตุลาคม 2566

ชวนอ่านรายงานพิเศษข่าวความเคลื่อนไหวในประเด็นนโยบายสาธารณะ ผลิตโดยสำนักข่าวอิศรา

Isra 09. September 2023

บทความข่าวจากสำนักข่าวอิศราประจำเดือนกันยายน 2566

ชวนอ่านรายงานพิเศษข่าวความเคลื่อนไหวในประเด็นธรรมาภิบาล ความโปร่งใส นิติรัฐนิติธรรม นโยบายสาธารณะ และประเด็นสังคมและสิ่งแวดล้อม

الصحافة الإلكترونية في الجزائر KAS الجزائر

Enquête sur la presse électronique en Algérie

Réalisée par l’Association des Journalistes du Constantinois en partenariat avec Konrad-Adenauer-Stiftung Algérie

PSR Poll No. 89 Press Release 13 September 2023 Photo

Expert discussion: KAS-PSR discuss findings of Public Opinion Poll No. 89

30 years after Oslo Agreement, conditions worse than before

Isra 08. August 2023

บทความข่าวจากสำนักข่าวอิศราประจำเดือนสิงหาคม 2566

ชวนอ่านรายงานพิเศษข่าวความเคลื่อนไหวในประเด็นนโยบายสาธารณะ ผลิตโดยสำนักข่าวอิศรา

platzhalter03_weißZfPGRK

Nguyens Kacheln

Wie Influencer zu Autoritäten werden

platzhalter04_rotNGGN DPM

Krieg als Realityshow

Die manipulative „Autorität“ der Lüge in russischen Staatsmedien

Multilateraler Dialog Genf, Genfer Grosswetterlage UN Photo / Jean-Marc Ferré

Genfer Großwetterlage

Entwicklungen in den Genfer Internationalen Organisationen Ende April bis Mitte Juli 2023

Kas.de

Dringlichkeitsdebatte zur Koranverbrennung und wichtige Abstimmungen auf 53. UN-Menschenrechtsrat

Map of the Month 07/2023

DW Interview 06-2023

Hendrik Sittig: Ich habe in Bulgarien viel Positives erlebt

Der bulgarische Schriftsteller Georgi Gospodinov

Georgi Gospodinov:

Fakten sind heilig – das war einmal

(v. l. n. r.) Hendrik Sittig, Leiter des KAS-Medienprogramms Südosteuropa und die Recherche-Stipendiatinnen Irina Peter und Dr. Birgit Wetzel

Treffen der Recherche-Stipendiatinnen des KAS-Medienprogramms Südosteuropa in Sofia

Hendrik Sittig ARD Tagesschau, MPKAS

"Die russische Propaganda ist destruktiv. Das Ziel ist die Zerstörung der liberalen Gesellschaften"

E-book cover

Digitale Seuchen: Desinformation und Fake News in Südosteuropa

Neue Publikation des KAS-Medienprogramms Südosteuropa

Studie Header

Wer glaubt die Desinformation? Die anderen!

Lupe und Zeitungen Adobe / Pixel-Shot

Welchen Nachrichten kann man noch trauen?

Angst vor Desinformation und Vertrauen in öffentlich-rechtliche Medien – repräsentative Umfragen

ผู้เผยแพร่แอสเสท

เหตุการณ์ในหัวข้อ

เม.ย.

2024

Öffentlichkeitsarbeit: Der Ton macht die Musik
Schreiben für das Internet

มิ.ย.

2024

ausgebucht
Griante-Cadenabbia (CO)
Gerät die Welt aus den Fugen? Herausforderung für die Demokratie
Cadenabbia

Veranstaltungsberichte zum Thema

สิ่งพิมพ์ในหัวข้อ

Auftakt des Panels Christiane Stahr/KAS

Das Ukraine-Bild in den Medien – Öffentliches Interesse, Kommunikationsstrategien und Desinformation

Veranstaltungsbericht zum „Café Kyiv“-Panel

KAS Media Local Journalism Conference

Local Journalism Conference 2024

New Challenges for Local Journalism

Local Journalism Award 2024

KAS MEDIA AFRICA AWARD FOR LOCAL JOURNALISM ANNOUNCES THE WINNERS OF THE 2024 CONTEST

© Jana Reimann-Grohs/KAS Jana Reimann-Grohs/KAS

Politische Praxis & gesellschaftlicher Wandel: Was kann Wissenschaft zur Transformation beitragen?

Zum Verhältnis von Politik, Gesellschaft und Wissenschaft

Reimagining African Journalism in the Age of AI

Africa Journalism and Media Summit 2023

Reimagining African Journalism in the Age of Artificial Intelligence

Family Photo

KAS Media Africa and the Graduate School of Media and Communications do it again!

Newsroom Managers Participate in “Managing Conflict in Today’s Newsroom” Course in Nairobi, Kenya

Group photo

The African Investigative Journalism Conference reaches its 19th year

KAS Media Africa Supports African Investigative Journalism

Family Photo - Africa facts Summit, University of Mauritius

KAS Media Africa Supports Annual Africa Facts Summit at the University of Mauritius

African factcheckers congregate to discuss all things fact-checking

Kas.de

Die Zukunft des Journalismus: Finanzierung, Verantwortung und Vertrauen

Medienpolitisches Fachgespräch am 3. Juli 2023 in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Drozdovsky (hochkant) 1 A (1)

Veranstaltungsbericht vom 04.07.: „Politische Gefangene in Belarus“

Am 04.07 lud die KAS zu einer Abendveranstaltung in Kooperation mit der belarusischen Gemeinschaft „Razam“ zu der Thematik „Politische Gefangene in Belarus" ein.

Why Journalism - Stroies from News Reporters in Africa, the Publication

KAS Media Africa Launches “Why Journalism – Stories from News Reporters in Africa”

14 journalists tell why they chose the profession despite all odds

8750976f-ffd6-4a42-a0fb-2c5bd24b850c

KAS Media Africa Local Journalism Award Winners for 2022 Visit Local Newsrooms in Germany

Prizewinners show that local journalism is alive in Africa

Bonner Rede zur Demokratie 2023 Volker Lannert

„Bonner Rede zur Demokratie“ und das Ringen um Freiheit

Screenshot von Fake News im internet

Diskussion über Hate Speech und Fake News – Eine Stipendiatin erzählt vom Seminar

Wie umgehen mit der neuen Debattenkultur im Netz. Dieser Frage stellten sich 18 Teilnehmende eines Aufbauseminars

BM23-007 Media and Insurgency

KAS Media Africa Conference on Media and Insurgency Held on the Historical Island of Gorée, Dakar

Senior Media Practitioners Meet to Discuss the Position and Role of the Media in the Conversation about Insurgency

Schröm Wagner 2 E

„Vom Cum-Ex-Skandal zum Ex-Kanzler?“

Abendveranstaltung mit Oliver Schröm und Joerg Helge Wagner

Three African Local Journalists win KAS Media Africa Award for Local Journalism

Three African Local Journalists win KAS Media Africa Award for Local Journalism

The award winners expose grievances in Africa with their reportages

(v.l.n.r.) Alfred Schier, Phoenix-Moderator, Dr. Peter Hefele, Politikberater, Brüssel, und Johannes Winkel, Vorsitzender der Jungen Union Deutschlands, Berlin Martin Reuber

Stresstest für die liberalen Demokratien

Argumente gegen die totalitäre Versuchung

Referent Mirko Drotschmann Lenny Ziller

Journalismus im Real Life. Nicht digital – und schon gar nicht fake.

Family Photo, Aga Khan University, Nairobi

15 NEWSROOM MANAGERS ATTEND ‘MANAGING CONFLICT IN TODAY’S NEWSROOM’ COURSE IN NAIROBI, KENYA

Newsroom Managers from Across the African Continent Meet to Share Experiences and Gain Insight

Publikationen

Mediathek

เวทีเสวนาสาธารณะครั้งที่ 6 ปีที่ 4 โดย Bangkok Tribune
รับชมอีกครั้ง: บันทึกการเสวนา หัวข้อ "COP28 และเส้นทางสู่อนาคต"
ชวนฟังเสวนาในหัวข้อบทสรุปของการเจรจาระหว่างรัฐภาคีฯ ในการประชุม COP28 ณ นครดูไบ และนัยยะต่อประเทศไทย
เวทีเสวนาสาธารณะครั้งที่ 5 ปีที่ 4 โดย Bangkok Tribune
รับชมอีกครั้ง: บันทึกการเสวนา หัวข้อ "ข้อท้าทายการเจรจาฯ ลดโลกร้อน COP28"
ชวนวิเคราะห์ไปด้วยกันกับผู้เชี่ยวชาญถึงข้อท้าทายสำคัญที่รอการเจรจาระหว่างรัฐภาคีฯ ในการประชุม COP28 ปีนี้ที่นครดูไบ
Media Dialogue Forum 4 Year 4
รับชมอีกครั้ง: บันทึกการเสวนาหัวข้อ "ถอดบทเรียนวิกฤติ PM2.5 และอนาคตอากาศสะอาดของประเทศไทย"
ประเทศไทยสามารถค้นหาและระบุสาเหตุที่แท้จริงของปัญหามลพิษเรื้อรังปัญหานี้ได้แล้วหรือไม่ และวางแนวทางแก้ไขปัญหาไว้อย่างไรสำหรับฤดูกาลฝุ่นที่จะมาถึง
Media Dialogue Forum 3 Year 4
รับชมอีกครั้ง: บันทึกการเสวนาหัวข้อ "เขื่อน? ในพื้นที่มรดกโลก"
ร่วมทำความเข้าใจข้อท้าทายของโครงการพัฒนาแหล่งน้ำขนาดใหญ่ในพื้นที่มรดกโลกของประเทศไทย รวมทั้งหารือถึงแนวทางอนุรักษ์และการประสานความร่วมมือระหว่างทุกภาคส่วนเพื่อหาทางออกที่ดีที่สุด
การส่งเสริมการมีส่วนร่วมของภาคประชาชนในกระบวนการประชาธิปไตย
ถกวาไรตี้ ปี 2 ตอนที่ 7-14
ยุวชนประชาธิปไตย รัฐสภา พาท่านไปนั่งคุย ถามไถ่ ตรง ๆ กับสมาชิกสภาผู้แทนราษฎรชุดใหม่ ในวาระ ข้อกฎหมาย และประเด็นเชิงนโยบายต่าง ๆ ที่สำคัญต่อการพัฒนาประเทศ
อ่านตอนนี้
การส่งเสริมการมีส่วนร่วมของภาคประชาชนในกระบวนการประชาธิปไตย
ถกวาไรตี้ ปี 2 ตอนที่ 1-6
ยุวชนประชาธิปไตย รัฐสภา พาท่านไปนั่งคุย ถามไถ่ ตรง ๆ กับสมาชิกสภาผู้แทนราษฎรในวาระ ข้อกฎหมาย และประเด็นเชิงนโยบายต่าง ๆ ที่สำคัญต่อการพัฒนาประเทศ
อ่านตอนนี้
Media Dialogue Forum 2 ปีที่ 4 โดยสำนักข่าว Bangkok Tribune
รับชมอีกครั้ง: บันทึกการเสวนา หัวข้อ El Niño จากโลกร้อนสู่โลกแล้ง
ผู้เชี่ยวชาญและผู้มีส่วนได้ส่วนเสียทั้งภาครัฐและประชาสังคมอภิปรายถึงความพร้อมของประเทศไทยในการรับมือกับผลกระทบของการเปลี่ยนแปลงสภาพภูมิอากาศที่รุนแรงขึ้นในระยะสั้นและระยะยาว
Media Dialogue Forum 1 ปีที่ 4 โดยสำนักข่าว Bangkok Tribune
รับชมอีกครั้ง: นโยบายสิ่งแวดล้อมและความท้าทายในบริบทการเมืองใหม่
ร่วมค้นหาและอภิปรายถึงความเป็นไปได้ในการขับเคลื่อนประเด็นนโยบายสิ่งแวดล้อมของประเทศไทยภายหลังการเลือกตั้งทั่วไปเพื่อสร้างการพัฒนาที่ยั่งยืนให้เกิดขึ้นกับสังคม
Erststimme #73: Philipp Pohlmann
Cologne Pride
Wir sprechen mit Phillip Pohlmann, dem Landesvorsitzenden der LSU NRW über den Christopher Street Day im Jahr 2023 und die Arbeit der LSU in die CDU hinein und aus der CDU heraus.
อ่านตอนนี้
Podcast
Cyberbezpieczeństwo: TikTok jest dużym zagrożeniem
Tym razem w podcaście do debaty Forum Dialog plus występuje przed mikrofonem Marcina Antosiewicza dr inż. Andrzej Kozak, ostrzegający nas przed cybernetycznymi zagrożeniami.
อ่านตอนนี้

ผู้เผยแพร่แอสเสท