kas

Entrevistas

Interview mit Dr. Siddharth Tripathi zum bevorstehenden EU-Indien-Gipfel

Wie können die EU und Indien stärker miteinander kooperieren und ihre Beziehungen zueinander ausbauen?

Am 8. Mai treffen sich die Führungsspitzen Indiens und der EU-Mitgliedstaaten virtuell in Porto, Portugal. Gemeinsames Ziel bleibt es, die Demokratie, die regelbasierte internationale Ordnung und den Schutz der Menschenrechte zu fördern. Auch die Erwartungshaltung Indiens an die 27 EU-Mitgliedsstaaten in der Bekämpfung der Corona-Pandemie und die Stärkung ihrer Beziehung sind zentrale Themen. Vorab haben wir unseren Experten Dr. Siddharth Tripathi zu zukünftigen Herausforderungen befragt.
Por favor, haga clic aquí para ver el contenido.
O ajustar la configuración de las cookies en la política de privacidad.

Video-Interview mit Dr. Siddharth Tripathi zum EU-Indien-Gipfel 2021

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Unsicherheiten und Umbrüche in der internationalen Politik ist es für die Europäische Union und Indien sehr wichtig, am 8. Mai zu einem virtuellen Gipfeltreffen zusammenzukommen: Eine Fortführung der Partnerschaft und ein Ausbau der Kooperation kann zu einer sichereren Welt beitragen, zum Beispiel in den Bereichen Nichtverbreitung und Abrüstung, maritime Sicherheit, Terrorismusbekämpfung und Cybersecurity.
 
Dieser Ansatz wurde bereits im Dokument „EU-India Strategic Partnership: A Roadmap to 2025“ aufgeführt, das im vergangenen Jahr nach dem Gipfel veröffentlicht wurde. Weitere wichtige Themen werden Handel und insbesondere die Kooperation im Indo-Pazifik sein.
 
Unser Fellow Dr. Siddharth Tripathi aus der Abteilung Internationale Politik und Sicherheit ist Experte für die deutsch-indischen Beziehungen und den Indo-Pazifik. Er erläutert im Interview, vor welche Herausforderungen sowohl die Mitglieder der EU als auch Indien als „natürliche Partner“ gestellt werden.

Compartir

Personas de contacto

Daniela Braun

Daniela Braun bild

Außen- und Sicherheitspolitik

daniela.braun@kas.de +49 30 26996-3399