Felix Dane

Leiter des Auslandsbüros Großbritannien

Contacto

Felix.Dane@kas.de +44 20 7834 4119

Ubicaciones

Departamento

Publicaciones

Reportajes internacionales

Pattsituation in Irland

de Felix Dane, Katie O'Connor, Sebastian Schnorrenberg

Ein Bericht über die Parlamentswahlen vom 08.02.2020
Die große Überraschung bei den Parlamentswahlen in Irland ist der Erfolg von Sinn Fein. Der radikal republikanischen Partei war es gelungen, in den Monaten vor der Wahl die zentralen Themen des Wahlkampfes zu bestimmen und so nach und nach an Zustimmung zu gewinnen.

Reportajes internacionales

Ein klares Mandat

de Felix Dane

Wahlen in Großbritannien
Die Konservativen unter Boris Johnson haben mit einer überwältigen Mehrheit die Wahlen zum Unterhaus gewonnen. Damit steht fest, dass der Brexit zum 31.01.2020 kommt. Wie er genau aussehen wird werden die Verhandlungen über das zukünftige Verhältnis zeigen. Johnson kann mit einer deutlichen Mehrheit durchregieren und das Land nach seinen Vorstellungen neu ausrichten. Wie es dazu kam und wie es nun weitergehen soll, das wird dieser Länderbericht beleuchten.

Título individual

The European Elections from the Inside

de Hardy Ostry, Mathias Koch, Thorsten Geißler, Borislaw Wankow, Maria Tchakarova, Ludger Bruckwilder, Elisabeth Bauer, Kai Gläser, Sveta Pääru, Mikko von Bremen, Nino Galetti, Nele Katharina Wissmann, Henri Bohnet, Jeroen Kohls, Johanna Fleger, Felix Dane, Caroline Kanter, Silke Schmidt-Thrö, Holger Haibach, Luka Blaić, Daiga Krieva, Augustina Zamuškevičiūtė, Dalia Friedt, Claudia Crawford, Angelika Klein, Michael Quaas, Wilhelm Hofmeister, Franziska Rachel, Martin Sieg, Andrei Avram, Elina Grinhofa, Matthias Barner, Agáta Pešková, Alena Resl, Bence Bauer, LL.M, Ulrica Helgesson, Johannes Spreitz, Frank Spengler

Wahlbericht des Europabüros der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Wahl des Europäischen Parlaments 2019
Der Wahlbericht „European Elections from the Inside“ stellt die Ergebnisse der Wahl zum Europäischen Parlament 2019 aus einer europäischen und nationalen Perspektive dar. Gemeinsam mit den Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung wurde zu jedem der 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) eine kompakte Übersicht erstellt, welche die Resultate in den jeweiligen Ländern vordem Hintergrund aktueller Entwicklungen analysiert. Die Berichtsreihe leistet damit einen maßgeblichen Beitrag zu einem tiefergehenden Verständnis des Gesamtergebnisses der Europawahl 2019.

Reportajes internacionales

Das britische Parteiensystem und die vernachlässigte Europafrage

de Felix Dane, Philipp Burkhardt

Tories und Labour vor der Zerreißprobe
Das Votum der britischen Bevölkerung für den Austritt aus der Europäischen Union ist nicht nur Ausdruck einer Unzufriedenheit vermeintlich Abgehängter, sondern spiegelt ein Problem britischen, speziell englischen Umgangs mit dem europäischen Kontinent wider. Die in den letzten 40 Jahren vernachlässigte Europafrage liegt quer zu den Konfliktlinien der beiden großen Parteien, weswegen weder Tories noch Labour in der Lage sind, handlungsfähige Mehrheiten zu organisieren. Besonderheiten des politischen Systems, der politischen Kultur und nicht zuletzt historische Prägefaktoren scheinen die momentan zu beobachtende Blockade nicht nur zu verstärken, sondern könnten gar die Einheit des Vereinigten Königreichs gefährden.

Reportajes internacionales

Erneuter Volksentscheid?

de Felix Dane

Deutlich über eine halbe Millionen Menschen gingen am vergangenen Samstag in London auf die Straße, um für ein neues Referendum über die endgültigen Bedingungen des Austritts Großbritanniens aus der EU zu demonstrieren. Eine Demonstration dieser Größe hat das Land seit den Protesten gegen den Irak-Krieg im Jahr 2003 nicht mehr erlebt; damals gingen weit über eine Millionen Menschen auf die Straße. Im Jahr 2003 zeigte sich die Regierung weitgehend unbeeindruckt, deren Position blieb unverändert.

Reportajes internacionales

Brasilien setzt auf Kontinuität

de Felix Dane, Friedrich Christian Matthäus

Viertgrößte Demokratie der Welt bestätigt Dilma Rousseff im Amt
In einer knappen Entscheidung wählt ein politisch gespaltenes Land die Sozialistin Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei PT erneut zur Staatspräsidentin. Ihrem Herausforderer Aécio Neves von der liberal-konservativen Partei der Sozialen Demokratie PSDB gelingt es trotz guter Ergebnisse im wirtschaftlich prosperierenden Süden des Landes nicht, die ärmeren Schichten von seiner Idee eines marktfreundlicheren Brasilien zu überzeugen. Rousseff siegt in einer knappen Entscheidung schließlich 51,5 % zu 48,5% mit einem nominalen Vorsprung von dreieinhalb Millionen Stimmen.

Reportajes internacionales

Keine Experimente in Brasilien

de Tjark Marten Egenhoff, Felix Dane

Präsidentschaftskandidaten der großen Parteien in der zweiten Runde
Die Brasilianer haben entschieden: Die beiden großen Parteien Brasiliens ziehen mit ihren Kandidaten in die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen ein. Damit hat das politische Establishment Brasiliens noch einmal bewiesen, dass es fester im Sattel sitzt, als es der schnelle Aufstieg der politischen Außenseiterin und Umweltaktivistin Marina da Silva vermuten ließ.

Título individual

Reporte Climático 2014

de Christian Hübner, Franziska Fabritius, Jan Wilhelm Ahmling, Bernd Althusmann, Marco Arndt, Canan Atilgan, Hans-Hartwig Blomeier, Werner Böhler, Henri Bohnet, Christopher Braemer, Stephan Brandenburger, Rabea Brauer, Jänis Brizga, Silvia Bruno, Jeffrey Calderon, Lou Chen, Claudia Crawford, Margarita Cuervo, Anja Czymmeck, Felix Dane, Iakovos Dimitriou, Holger Dix, Colin Dürkop, Aziz El Aidi, Norbert Eschborn, Alena Falathova, Irene Fornari, Evelyn Gaiser, Pedro Gamio Aita, Hubert Gehring, Ute Gierczynski-Bocandé, Janina Grimm-Huber, Holger Haibach, Lars Hänsel, Mareen Haring, Maximilian Hedrich, Peter Hefele, Amos Helms, Hans Maria Heyn, Dirk Hoffmann, Simone Hüser, Graciela Incer Brenes, Barbara Janusz-pawletta, Nihat Karagöz, Iris Karanja, Dilpreet Kaur, Angelika Klein, Peter Köppinger, Maria Kottari, , Adriaan Kühn, Michelle Kunz, Thomas Kunze, Michael A. Lange, Jürgen Langen, Paul Linnarz, Eva Majewski, Anita Šakić, Otmar Oehring, Hardy Ostry, Katja Christina Plate, Helmut Reifeld, Stefan Reith, Johannes D. Rey, Marie-Christine Roux, Lars Peter Schmidt †, Denis Schrey, Annette Schwarzbauer, Hans Siglbauer, Frank Spengler, Ruslan Stefanov, Ilona-Margarita Stettner, Henning Suhr, Granit J. Tërnava, Vu Dang Tuan, Susanna Vogt, Kristina von Knobelsdorff, Norbert Wagner, Winfried Weck, Kristin Wesemann, Gidon Windecker, Michael Winzer, Jan Woischnik, Artan Zeka, Kathrin Zeller, Simon Kurz

Seguridad energética y cambio climático a nivel mundial
Reporte Climático 2014