Pressemitteilungen

„Vernetzte Sicherheit“ und Entwicklung: Das Beispiel Afrika

Fachtagung mit Oberst Meyer Zum Felde und Oberst Rauber

Termin: Mittwoch, 17. Juni 2009, 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort: Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin

In den letzten Jahren bestimmen neuartige Konflikte immer stärker das weltpolitische Geschehen und führen in Verbindung mit zunehmend nicht-staatlich organisierter Gewalt zu immer neuen „asymmetrischen“ Bedroh-ungen. Derartige Krisenszenarien überfordern unsere traditionellen außen- und sicherheitspolitischen Handlungsmaximen und machen ein stärkeres Zusammenwirken unterschiedlicher Akteure der Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik notwendig.

Experten aus verschiedenen Institutionen diskutieren über die Bedeutung des Ansatzes der „Vernetzten Sicherheit“. Es wird ein gesonderter Schwerpunkt auf die Entwicklungen in Afrika gelegt.

„Vernetzte Sicherheit“ im 21. Jahrhundert

Rainer Meyer Zum Felde, Oberst i.G., Planungsstab, Bundesministerium der Verteidigung

• Prof. Carlo Masala, Universität der Bundeswehr, München

„Vernetzte Sicherheit“ und Entwicklung in Afrika

Werner Rauber, Oberst i.G., Leiter der Abteilung Lehre des Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre (KAIPTC) Accra, Ghana

Christoph Grams, Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, Eschborn

Sehr herzlich laden wir Sie zu dieser Fachkonferenz ein. Weitere Informationen sowie das vollständige Programm der Veranstaltung finden Sie hier.

Wir bitten um Akkreditierung unter kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030-26996-3272.

podziel się

Konferencja
17 czerwca 2009
Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 38, 10785 Berlin
Zum Programm

o tej serii

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

informacje na temat zamawiania

erscheinungsort

Berlin Deutschland