Analýzy a argumenty

Künstliche Intelligenz

autori Gerhard Lakemeyer

In vielen Lebensbereichen bald Selbstverständlichkeit

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Technologiefeld, das sich seit den 1990er Jahren mit enormen Fortschritten weiterentwickelt. Vieles, was wie Science Fiction anmutet, ist bereits Realität. KI wird die meisten Lebensbereiche verändern. Sowohl in der Forschung als auch in der Anwendung gehört Deutschland zur Spitzengruppe weltweit. Vorrangige politische Aufgaben, die es in Bezug auf KI zu lösen gilt, sind die Forschungsförderung, der Datenschutz und die Klärung ethischer und gesellschaftlicher Fragen.

Zum Mitnehmen

  • Die KI-Forschung erzielt seit Ende der 1990er Jahre enorme Fortschritte. Erfolge sind vor allem im maschinellen Lernen und im Bereich der Mustererkennung zu verzeichnen. KI-Systeme sind in der Lage, sehr große Datenmengen zu verwerten.
  • Für die nächsten Jahre sind weitere Fortschritte in Grundlagenforschung und Anwendung zu erwarten. KI wird in vielen Lebensbereichen zur Selbstverständlichkeit werden. Eine „Superintelligenz“, die die Menschheit gefährden könnte, ist in absehbarer Zeit nicht zu befürchten.
  • Deutschland gehört im Hinblick auf KI zur Spitzengruppe weltweit. Sowohl Forschung als auch Anwendung sind leistungs- und wettbewerbsfähig. Die Förderung von KI sollte sich auf neue Themenfelder konzentrieren, die noch nicht alleine von der Wirtschaft getragen werden können.
  • Zu den vorrangigen politischen Handlungsfeldern gehören: Forschungsförderung in neuartigen Themenfeldern, Datenschutz, ethische und gesellschaftliche Fragen sowie neue Konzepte für die künftige Arbeitswelt.

zdielať

Analýzy a argumenty
Štvrtok, 2017, marca 23
Open Access – Publizieren in der digitalen Gesellschaft (A&A 241/2017)
Analýzy a argumenty
Pondelok, 2017, februára 13
Digitales lernen (A&A 238/2017)

O edícii

&nbsp

-

vydavateľ

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland

Dr. Kristin Wesemann

Dr

Leiterin Stabsstelle Strategie und Planung

Kristin.Wesemann@kas.de + 49 30 26996 3803

Marianne Graumann

Marianne Graumann

Teamleiterin Publikationen, Print und Qualitätssicherung

marianne.graumann@kas.de +49 30 26996 3726 +49 30 26996 53726