Pressemitteilungen

Hans-Gert Pöttering besucht Ungarn

Treffen mit den Repräsentanten der europäischen Ratspräsidentschaft

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a. D., Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, wird am kommenden Montag der Republik Ungarn seinen ersten Besuch als Stiftungsvorsitzender abstatten. In Budapest trifft Pöttering mit dem Präsidenten der Republik, Dr. Pál Schmitt, und dem ungarischen Ministerpräsident Dr. Viktor Orbán zu politischen Gesprächen zusammen.

Ein Meinungsaustausch mit dem Vorsitzenden der europäischen und ungarischen Bischofskonferenz, Kardinal Dr. Péter Erdo, Bischof von Esztergom, steht ebenso auf der Agenda des Besuchsprogramms wie Begegnungen mit langjährigen Partnern der Stiftung. Unmittelbar nach dem Mauerfall 1990 hatte die Konrad-Adenauer-Stiftung mit einem Büro in Budapest ihre Aktivitäten in Ungarn aufgenommen und leistete damit u.a. einen Beitrag zum Aufbau demokratischer und rechtsstaatlicher Strukturen sowie zur Förderung der Zivilgesellschaft.

Hans-Gert Pöttering erinnert bei seiner Reise nach Budapest an den entscheidenden Beitrag, den Ungarn zum Abbau der Grenzen in Deutschland und Europa und zur Überwindung des Kommunismus geleistet hat. „Auch mehr als zwanzig Jahre nach der Wende“, so Pöttering, „wirkt es noch wie die Verwirklichung eines damals kaum vorstellbaren Traumes, dass Ungarn heute frei und Mitglied der Europäischen Union ist sowie als gegenwärtige Ratspräsidentschaft den Vorsitz in der EU inne hat.“

Im Rahmen seines Besuchsprogramms wird der Stiftungsvorsitzende in der Andrássy Gyula Deutschsprachige Universität zum Thema "Die europäische Perspektive: Werte, Politik, Wirtschaft" sprechen. Pöttering wird sich zuvor in das Gästebuch der Universität eintragen. Die Andrássy-Universität ist eine Graduierten-Universität, die Bedeutung über Ungarn hinaus für die gesamte Region hat. Als Gastgeschenk bringt Pöttering für die in ihrer Form weltweit einzigartige Hochschule, dem Rektor, Prof. Dr. Andás Masát, die Zusage für zwei Sur-Place Stipendien mit, die zwei herausragend begabten Studierenden das Graduierten-Studium an der Andrássy ermöglichen sollen.

Zum Abschluss seines Ungarn-Besuches trifft der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung mit UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zusammen, der sich auf Einladung des ungarischen Staatspräsidenten in Budapest aufhält.

zdielať

O edícii

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

-

erscheinungsort

Berlin Deutschland