Pressemitteilungen

Hans-Gert Pöttering zu politischen Gesprächen in der Türkei

Gespräche mit Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan und Parlamentspräsident Cemil Çiçek

Vom 7. bis 9. Oktober 2012 hat der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, die Türkei besucht. Im Mittelpunkt standen politische Gespräche in Ankara mit Premierminister Recep Tayyip Erdoğan, mit Parlamentspräsident Cemil Çiçek und dem Minister für EU-Angelegenheiten, Egemen Bağış.

In Ankara wurde Hans-Gert Pöttering von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan zu einem mehr als einstündigen Vieraugengespräch empfangen, in dem der Stiftungsvorsitzende seine Solidarität in Bezug auf die jüngsten syrischen Angriffe auf die Türkei bekundete und über die Arbeit der deutschen politischen Stiftungen informierte.

Außerdem wurde Hans-Gert Pöttering von Parlamentspräsident Cemil Çiçek in der Türkischen Großen Nationalversammlung zu einem Gespräch empfangen. Wichtige Themen waren die Lage in Syrien sowie der gegenwärtige Stand und die Perspektiven der deutsch-türkischen Beziehungen. Bei einem Termin mit dem Minister für EU-Angelegenheiten, Egemen Bağış, ging es in erster Linie um den Stand der EU-Beitrittsverhandlungen, wobei diese als eine wichtige Chance gesehen werden, die Werte zu verankern, die sowohl von der Europäischen Union als auch von der Türkei geteilt werden.

Am Tag zuvor hatte Hans-Gert Pöttering in Istanbul eine Audienz beim Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus I., in dem unter anderem das gemeinsame Anliegen der Situation der Christen in der Türkei zur Sprache kam, die sich in letzter Zeit positiv entwickelt habe. Besorgniserregend allerdings ist die Situation der Christen in der arabischen Welt. Patriarch Bartholomäus I. und Hans-Gert Pöttering forderten gemeinsam dazu auf, den Christen in den arabischen und islamischen Ländern "alle mögliche Unterstützung" zu geben. Das Oberhaupt von 300 Mio. orthodoxen Christen und der frühere Präsident des Europäischen Parlaments kennen sich seit vielen Jahren und sind - wie beide betonen - Freunde.

Ehrendoktorwürde für Hans-Gert Pöttering von der Bahçeşehir Universität in Istanbul

In Anerkennung seiner Verdienste und Beiträge zur "Förderung des Friedens und der Menschenrechte in Europa und der Welt" ist Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, am 8. Oktober 2012 mit dem Ehrendoktor der Philosophie von der Bahçeşehir Universität in Istanbul ausgezeichnet worden.

In der Begründung der Auszeichnung wird sein Beitrag zum Dialog der Kulturen, besonders in seiner Amtszeit als Präsident des Europäischen Parlaments (2007-2009) gewürdigt. Durch sein Engagement für Frieden und Menschenrechte, so heißt es wörtlich, „beabsichtigt die Bahçeşehir Universität, dass die akademischen Zirkel in ihm ein Vorbild erkennen und eine Quelle der Inspiration für ihr eigenes Eintreten für Frieden und Menschenrechte.“

In seiner Dankesrede zeigte sich Hans-Gert Pöttering erfreut und bewegt. „Frieden, Demokratie und Menschenrechte sind mir ein Herzensanliegen“, sagte der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung. Für sein weltweites Engagement sei in erster Linie der Friedensgedanke entscheidend. Pöttering: „Ich glaube fest an den Dialog der Kulturen. Wir müssen einen Kampf der Kulturen vermeiden und nicht an dessen selbsterfüllende Prophezeiung glauben. Unser Anliegen muss stets der Dialog der Kulturen, Frieden, Freiheit und Menschrechte für alle Menschen bleiben.“

In Ankara hatte Hans-Gert Pöttering auch die Gelegenheit, den neugegründeten Türkischen Altstipendiaten- und Freundeskreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (TAFKAS) aus der Taufe zu heben.

Begleitet wurde der Stiftungsvorsitzende vom stellvertretenden KAS-Generalsekretär und für die europäische und internationale Zusammenarbeit der Stiftung zuständigen Hauptabteilungsleiter Dr. Gerhard Wahlers.

zdielať

O edícii

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

-

erscheinungsort

Berlin Deutschland